BG/BRG/BORG Köflach
Abschlussfeiern im Stundentakt

4Bilder

Streng nach den Covid-Vorgaben der Bundesregierung fanden die diesjährigen abschließenden Feierlichkeiten für die vier Abschlussklassen am BG/BRG/BORG Köflach statt. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr traf im Stundentakt die jeweilige Maturaklasse mit den Eltern und Angehörigen, den Klassenlehrern und der Schulleitung ein, um den Festakt zu begehen.
Die Absolvent*innen der 8a- und die 8b-Klasse zogen jeweils zu „El Cóndor Pasa“ gespielt von zwei Querflötistinnen, Denise Kalcher und Anja Kiendler (2f), in die Aula ein und durften sich zunächst von Frau Direktorin Mag.a Gudrun Finder zu ihren Leistungen gratulieren lassen. Michael Pfuisi (8a) und Hannah Rampitsch (8b) sprachen jeweils für ihre Klasse persönliche Anekdoten ihrer 8-jährigen Schulzeit am BG/BRG/BORG Köflach an und bedankten sich bei ihren Eltern, Lehrern und der Direktorin.
Die 8c- bzw. die 8m-Klasse wurden zwei bzw. drei Stunden später mit flotten Harmonikaklängen von Moritz Kürzl-Gusenleitner begrüßt. Zur Festversammlung des 8c-Klasse gesellte sich um 16.00 Uhr auch Bürgermeister Mag. Helmut Linhart.
Für eine sehr persönliche Atmosphäre sorgten die musikalischen Interpretationen aus den eigenen Reihen der Abschlussklassen, einstudiert und begleitet von den Professorinnen Mag.a Michaela Kolb und Mag.a Heide-Marie Reif. Um die Jugend ging es sowohl bei Hanna Schmid und Tessa Imrich (beide 8a) in „When we were young“ als auch bei Lisa Fall und Emma Guggi in „We are young“. Klara Goda sang begleitet vom Klassenkollegen Andi Gobetz (8c) „One Moment in time“ und die 8m ließ entsprechend dem Schulschwerpunkt des BORGs vom ehemaligen Absolventen Julian Kollmann „Es lebe der Sport“ interpretieren.
Da Direktorin Mag.a Gudrun Finder heuer in Personalunion auch die Rolle der Vorsitzenden der Reifeprüfungskommission einnahm, oblag es ihr die Ergebnisse zu verkünden.
Alle Prüfungen der 68 Maturant*innen wurden bestanden, 13 Maturant*innen haben es trotz der widrigen Umstände (laut Medienberichten die anspruchvollste Mathematikmatura seit Einführung der zentralen Reifeprüfung in Österreich) geschafft, mit Auszeichnung zu maturieren, ebenso viele, also 13, mit gutem Erfolg. Lediglich 4 Maturant*innen müssen im Herbst noch ihre Vorwissenschaftlichen Arbeit erfolgreich abschließen. Für die 8b- und die 8c-Klasse konnte die „Weiße Fahne“ gehisst werden.
In persönlichen Ansprachen verabschiedeten sich Klassenvorstand Mag. Gerald Birnhuber (8a) und die Klassenvorständinnen Mag.a Dr.in Sophie Bramreiter (8b), Mag.a Eva Wagner (8c) und Mag.a Sarah Egger (8m) von ihren Klassen.
Trotz der anfänglichen Bedenken, ob unter den gegebenen Covid-Schutznaßnahmen eine würdige Abschlussfeier überhaupt möglich wäre, lobten Absolvent*innen und Eltern gerade diese familiäre und gleichzeitig würdevolle Maturantenverabschiedung.
Wir wünschen unseren Absolvent*innen eine farbenfrohe, erfolgreiche und gesunde Zukunft, durch die sie mutig, sich ihres Verstandes bedienend, gehen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen