Feierliche Barbarafeier in Voitsberg-Zangtal

52Bilder
Wo: Zangtalerstrasse, Zangtalerstraße, 8570 Voitsberg auf Karte anzeigen

Die Bergkapelle Hödlgrube-Zangtal hielt am Samstag, 2. Dezember 2017 im ehemaligen Bergbaugelände Zangtal die traditionelle Barbarafeier gemeinsam mit der Bergkapelle „Glück Auf“ Rosental ab.

Ein Platzkonzert beim Vereinshaus der Stadtgemeinde Voitsberg mit den Bergkapellen eröffnete diese Veranstaltung, welche abwechselnd in Rosental und Voitsberg abgehalten wird.
Es folgte ein Fackelmarsch zum Schaufelradbagger Leopold, musikalisch umrahmt von den Musikkapellen.
Nach der Begrüßung durch Heinz Janesch, dem Obmann der Bergkapelle Hödlgrube-Zangtal, zelebrierte Dechant und Stadtpfarrer Mag. Gerald Krempl die Feld-Barbaramesse, welche musikalisch von einem Bläserensemble der Bergkapelle Hödlgrube-Zangtal und der Singgemeinschaft Voitsberg unter der Leitung von Frau Mag. Heide-Marie Reif begleitet wurde.
Ein Höhepunkt dieser Veranstaltung stellt jährlich der sogenannte „Ledersprung“ dar. Prof. Dr. Ernst Lasnik schilderte in seinen Ausführungen die Bedeutung des Ledersprunges und skizzierte einen kurzen geschichtlichen Rückblick auf den Bergbau im Bezirk, im speziellen und den Bergbau in Zangtal.
In diesem Jahr konnte die Ehre des Ledersprunges und damit die Ernennung zum „Ehrenhauer“ der Peggauer Unternehmer Gerald Harrer (wohnhaft in Ligist) nach einer bravourösen Prüfung wahrnehmen. Er bedankte sich anschließend und sagte, dass er stolz über diese Auszeichnung ist.
Ein kleiner Auszug aus der Firmengeschichte des Unternehmens Harrer. „1964 gründete Josef Harrer ein Unternehmen mit Potenzial. Anfangs wurde noch mit mühevoller Handarbeit Dolomitgestein abgebaut und ausgeliefert. Nach und nach erleichterten Maschinen die Arbeit. Jahre später beschloss Josef Harrer sich einem weiteren Baustoff zu widmen, dem Beton. 1984 wurde zum ersten Mal Beton ausgeliefert und der Stein kam ins Rollen. Der Steinbruch Harrer erweiterte Jahr für Jahr seine Produktpalette und setzt bis heute auf Innovation, Qualität und Leistungsbereitschaft. Alle Maschinen sind auf dem neuesten Stand, der Fuhrpark wird laufend erweitert und die hoch qualifizierten MitarbeiterInnen sorgen für das nötige Know-how. Seit über 30 Jahren führt Gerald Harrer mit seinem Team das renommierte Unternehmen und setzt auf Tradition, Mitarbeiterförderung und Kundenbetreuung“.
Bei einer abschließenden Barbarafeier im Vereinshaus des ESV Zangtal mit der traditionellen Bergarbeiterjause (Krainerwürstel), der musikalischen Umrahmung mit „Zangtaler-Bläs“ und dem Gedankenaustausch der ehemaligen Bergleute aus ihrer aktiven Zeit fand diese Traditionsveranstaltung ihr gemütliches Ende.

Text und Fotos: Walter Ninaus

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen