Sechs neue CSA-Geräteträger im BFV Voitsberg

Ziel dieses Kurses war, damit die Lehrgangsabsolventen, welche neu in den Schadstoffzug des BFV Voitsberg aufgenommen wurden, eigenständig mit einem Chemikalienschutzanzug (CSA) der Schutzstufe III mit oder ohne externe Luftversorgung in den Einsatz gehen zu können.

Der theoretische Teil dieses Kurses setzte sich aus Begriffen, Einteilungen, Aufbau und Wirkungsweisen, Einsatzgrenzen und Sicherheitsmaßnahmen zusammen.
Der praktische Teil beinhaltete die Vorstellung der Schutzanzüge, eine externe Luftversorgung mit Flaschentransportwagen (Trolly),
das Kurzprüfverfahren der Pressluftatmer, das einsatzmäßige Ankleiden in Verbindung mit Hör-Sprech- Garnituren, den Sicherheitsmaßnahmen, der Errichtung eines Atemschutzsammelplatzes, dem Begehen der Übungsanlage mit einem Schutzanzug, Dekontaminationsmaßnahmen, der Reinigung und Desinfektion von Pressluftatmern und Schutzanzügen und der Vorstellung der Dichtprüfung eines Chemikalienschutzanzuges am Prüfstand lt. Kartei (Jahresprüfung Bezirksatemschutzwerkstätte).

Diesen körperlich fordernden Lehrgang absolvierten die Kameraden Donnelly Markus, Traußnigg Daniel, Roßmann Markus (alle FF Voitsberg), Müller Richard, Pauritsch Stefan und Weiß Wolfgang (alle FF Ligist).
Somit besteht der Schadstoffzug des BFV Voitsberg aus insgesamt 32 Mitgliedern aus acht Feuerwehren.
Im Einsatzfalle gibt es eine perfekte Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Graz, welche mit ihrem Schadstoffzug unsere Träger vor Ort unterstützt.
Um ein einheitliches Auftreten bei Schulungen, Übungen und Einsätzen zu gewährleisten, wurden den sechs neuen Mitgliedern vom BerFwKdten LFR Engelbert Huber in Beisein der beiden Verantwortlichen des BFV BidF Philipp Krenn und BMdF Harald Kremaucz nach dem Kursende Polos übergeben.

Foto: LFV Steiermark
Text: Walter Ninaus, FF Voitsberg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen