Julia Pfeifenberger startet durch

Julia Pfeifenberger war in ihrer Gruppe in Kapfenberg nicht zu schlagen.
  • Julia Pfeifenberger war in ihrer Gruppe in Kapfenberg nicht zu schlagen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Harald Almer

Julia Pfeifenberger zählt zu den besten steirischen Tischtennisspielerinnen im Nachwuchs und spielte bisher für den UTTC Raiffeisen Ligist. Nun wechselte Pfeifenberger zum renommierten Klub Don Bosco nach Graz. Die Gründe sind die ausgezeichneten Trainingsbedingungen und Trainer Christoph Simoner. Der Top-Bundesligaspieler der Kapfenberger schätzt Pfeifenberger sehr und fördert sie auch dementsprechend.

In der Gruppe 2

In Kapfenberg fand die Nachwuchs-Superliga Österreich statt. Bei diesem Turnier traten die besten Jugendlichen in den Altersklassen U-13 bis U-21 in mehreren Gruppen, getrennt nach Geschlecht, gegeneinander an und es ist das ranghöchste Tischtennisturnier für den Nachwuchs in Österreich. Pfeifenberger konnte sich bei diesem Turnier für den nächsten Durchgang in der Gruppe 2 weiblich qualifizieren. Sie gewann alle Spiele souverän und wurde in der Qualifikation unangefochten Erste.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen