Ein steiermarkweiter Top-Nachwuchs-Dachdecker

Marcel Kohlbacher und Firmenchef sowie GR Franz Kerschbaumer
2Bilder
  • Marcel Kohlbacher und Firmenchef sowie GR Franz Kerschbaumer
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Harald Almer

Marcel Kohlbacher belegte im Landeslehrlingswettbewerb Platz zwei.
MARIA LANKOWITZ. Franz Kerschbaumer ist stolz. Denn der Lehrling seiner Firma "Kebau" in Maria Lankowitz, Marcel Kohlbacher, belegte beim steiermarkweiten Lehrlingswettbewerb der Dachdecker den zweiten Platz. Seine Arbeiten waren eine rote Dachdeckung, eine "eingebundene deutsche 2-Ziegel breite Kehle in Biberschwanz-Tonziegel-Doppeldeckung", und eine schwarze, eine "eingebundene Herzkehle in Eternit-Steinschindeldeckung".

Lehrstelle ist frei

"Wir sind sehr stolz, dass Marcel diese Leistung erreichte. Ich hoffe sehr, dass sich angespornt von dieser Leistung noch einige Jugendliche für den Lehrberuf des Dachdeckers und/oder Spenglers entscheiden, bei uns wäre jedenfalls noch eine Lehrstelle frei", sagt der Köflacher Gemeinderat.

Marcel Kohlbacher und Firmenchef sowie GR Franz Kerschbaumer
Eine der Arbeiten, die Marcel Kohlbacher schaffte.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen