Tunnel Voitsberg
Vollsperre von 12. bis 18. November

Die Wanne Köflach wird im November betoniert, die Wanne Graz im Frühjahr 2019.
2Bilder
  • Die Wanne Köflach wird im November betoniert, die Wanne Graz im Frühjahr 2019.
  • Foto: Almer
  • hochgeladen von Harald Almer

Die gute Nachricht zuerst: Die erste Sommersperre in der Unterflurtrasse Voitsberg ist geschafft, die letzte im Jahr 2020 entfällt. Die Abdichtungsmaßnahmen in der gedeckten Tieflage - also im Tunnel selbst - die im Sommer dieses Jahres während der Vollsperre durchgeführt wurden, verlief unproblematischer als erwartet, weshalb sich der Zeitplan positiv entwickelt hat. Dass eine Tunnelsanierung jedoch auch immer für Überraschungen sorgen kann, zeigten die Arbeiten an der Fahrbahn im gedeckten Bereich. Eine Hitzewelle sowie Unwetter machten dem Projektteam zu schaffen. Forcierungsmaßnahmen wie zusätzliche Nachtarbeiten und alternative maschinelle Fertigung der Randleisten machten den zeitlichen Rückstand wett. Weitere Bündelungen von Ressourcen und Abläufen erlauben den Entfall der dritten Sommersperre und ein Projektende im Juni 2020.

Sieben Tage Vollsperre

Dieselben umfangreichen Abdichtungs- und Ableitungsarbeiten, die im Tunnel bereits fertig sind, müssen nun auch in den insgesamt 800 Meter langen Wannenbereichen erfolgen. Daher ist es notwendig, eine zusätzliche Vollsperre von 12. bis 18. November sowie ergänzende Nachtsperren und zehn Tage Tunnelsperre im Frühjahr 2019 für alle Fahrzeuge einzurichten, um den Projektablauf zu optimieren. Während in der Vollsperre im November die Fahrbahn in der Wanne Köflach betoniert wird, kommt im Frühjahr die Wanne Graz dran.

Bauende im Juni 2020

Somit können die Arbeiten an der technischen Ausrüstung wie der Einbau der Lüfter sowie der Montage der Wandverkleidungen früher als geplant durchgeführt werden. Zusätzlich werden während der Tunnelsperre im Sommer 2019 die Krems-, die Feldweg- und die Kainachbrücke saniert.
Was ist bisher passiert? Die Unterflurtrasse wurde gänzlich "entkernt", das heißt Fahrbahn, Seitenstreifen, technische Ausrüstung wie Beleuchtung, Löschwasserleitung wurden abgetragen und entfernt. Der Tunnel wurde abgedichtet oder vielmehr wurde das Wasser kontrolliert abgeleitet und das Bauwerk wieder instand gesetzt. Vor allem die Abdichtungsmaßnahmen haben auf Grund der zahlreichen notwendigen Einzelarbeitsschritte viel Zeit in Anspruch genommen. Bis Ende nächsten Jahres werden die baulichen Maßnahmen fertig sein, die weitere technische Ausrüstung sowie der Probebetrieb werden noch im Frühjahr 2020 im Tunnel erfolgen, weshalb auch die halbseitige Sperre noch erforderlich ist. Zudem können die Brückensanierungen der Greißenegger Brücke sowie der Arnsteinbrücke erst nach Beendigung des Umleitungsverkehrs durchgeführt werden.

Die Wanne Köflach wird im November betoniert, die Wanne Graz im Frühjahr 2019.
Verkehrslandesrat Anton Lang freut sich, dass die geplante Bauzeit deutlich verkürzt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen