23.06.2017, 17:00 Uhr

So ein Zirkus in Mooskirchen

Seilakrobatik vom Feinsten im Mooskirchner Zirkuszelt. (Foto: Cescutti)

Der Kindergarten Mooskirchen feierte seinen 30. Geburtstag mit einem besonderen Zirkusfestival.

Die vielen Gäste, die das Zirkusfestival am Mittwoch und Donnerstag im eigens herbeigeschafften Zirksuzelt am Parkplatz der "Josef-Tanzer-Sportanlage" in Mooskirchen besuchten, waren sich einig: Die vielen bewundernswerten Leistungen des Kindergarten-Betreuungsteams haben mit dem Ereignis zum 30-jährigen Bestand eine unvergleichliche Krönung erhalten.
Einfach phantastisch, wie Kindergartenkinder ab einem Alter von drei Jahren, Volkschüler und ehemalige Besucher des Kindergartens sowie aktuelle Eltern - die drei ehemaligen Kindergartenkinder aus dem Jahr 1986, ein Herr und drei Damen, waren als Clowns tätig - sich mit dem Betreuungsteam bemüht haben. Es gab 90 Minuten Spannung pur.

Super-Programm

Kindergartenleiterin Maria Gößler hatte das Programm sehr gut abgestimmt. Es gab Balancierakrobatik, Seifenblasen, Leiterakrobatik, Jongleure, Bodenakrobatik, Clown-Nummern, Reifen-, Kugel und Radakrobatik auf Einrädern, Fakire, Stalzen-, Kugel- und Seilakrobatik, Feuerakrobatik, Trapeznummern und Menschenpyramiden. Bgm. Engelbert Huber führte als Zirkusdirektor durchs Programm. 70 Musikschüler unter der Leitung von Petra Reiter sorgten für die Musik. Unter den Gästen waren BH Hannes Peißl, Provisor Wolfgang Pristavec, NMS-Direktor Wolfgang Tomes und VS-Direktorin Karin Pessl.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.