01.12.2016, 11:29 Uhr

20 Jahre stART-styrian ART

Beste Zusammenarbeit zwischen Heinz Bozic und Georg Jandl von stART und Franz Hansbauer sowie Roland Langmann vom AMS Voitsberg.

Das Jubiläum wird mit einem Tag der offenen Tür am 6. Dezember 2016 gefeiert.

Über 900 Veranstaltungen - davon 280 Konzerte & DJ Events, 540 Ausstellungen, 20 Lesungen, Workshops, Kino, Theater u.v.a. - sind die mehr erfreuliche Bilanz der letzten 20 Jahre des Köflacher Jugend-, Kultur- und Beschäftungsprojektes. Mittlerweile ist der Verein die einzige und letzte kontinuierlich arbeitende Regional-Kultureinrichtung der Freien Szene in der Weststeiermark, die sich von Beginn an besonders der Jugend- und Kulturförderung verschrieben hat. Netzwerker zwischen den Menschen in der Region, das versucht stART seit 1996 zu sein. Aber mit den drei großen Ausstellungen im Schloss Piber – Kunst aus Weststeirischen Sammlungen 2006, Mythisch 2011 und Pop Art im Jahr 2012 – hat stART auch bewiesen, ein wertvoller kulturtouristischer Motor in der Lipizzanerheimat zu sein.

Beschäftigungsprojekt


„Alternativ zu anderen Beschäftigungsprojekten im Bezirk Voitsberg ist unser Verein seit dem Jahr 1999 Partner der Steirischen Wissenschafts-, Umwelt- und Kulturprojektträger GmbH, welche im Auftrag des Landes Steiermark das Ziel verfolgt, lanzeitbeschäftigungslosen Menschen durch eine befristete Anstellung den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen und so haben wir bis dato 240 Mitarbeiter beschäftigt“, erläutert Hein Bozic, der seit 1996 Initiator, Motor und gute Geist des Projektes ist.
Im Rahmen eines Tages der offenen Tür, am 6. Dezember 2016 ab 10.00 Uhr in der Köflacher Ludwig Stampfergasse 2, geben er und seine Mitarbeiter gerne Auskunft über die Arbeit von stART.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.