31.10.2016, 17:38 Uhr

Großzügige Spende für das Tierheim Franziskus

Zwei Romane und ein Cello für das Tierheim Franziskus von Gerhard Kipperer, große Freude bei Nina Mocnik.

Dank der Hilfsbereitschaft von Berufsmusiker Gerhard Kipperer gibt es wieder genügend Futter für die Jungkatzen und ein Beitrag zur neuen Waschmaschine.

Bei unserem letzten Besuch im Tierheim Franziskus sprach die Leiterin Nina Mocnik über die vielen Probleme, die es zu bewältigen gibt. Es sind nicht nur die 113 Katzen die zu versorgen sind, auch die Waschmaschine bewältigt die riesigen Wäscheberge nicht mehr.
Glücklicherweise gibt es viele hilfsbereite Menschen, die immer zur Stelle sind, wenn die Not am größten ist. Im aktuellen Fall ist es der Kammermusiker Gerhard Kipperer, der sein Cello mit einem Hartschalenetui und drei Reservebögen dem Tierheim spendete. Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Köflacher so großzügig zeigte. In der Vergangenheit übergab er bereits zwei Geigen und Ölbilder dem Team des Tierheims. Der Musiker hat mittlerweile zwei gesellschaftskritische Romane mit den Titeln "Die Macht der Begierden" und "Die hässliche Fratze der Bourgeoisie" veröffentlicht. Die Werke sind im Tierheim direkt und im Gasthaus Pötscher erhältlich, der Tierfreund Peter Pötscher und seine Tochter Petra unterstützen das Projekt ebenfalls mit großem Engagement.
"Mit dem Erlös kann endlich eine Industriewaschmaschine und Futter für die zahlreichen Jungkatzen angeschafft werden", berichtet die glückliche Tierheimleiterin.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.