16.03.2017, 20:55 Uhr

Voitsberg - Menschenrettung nach Frontalzusammenstoß

Zwei Fahrzeuge (ein Kleinbus und ein PKW) stießen am Donnerstag kurz nach 16:15 Uhr auf der Umfahrungsstrasse Voitsberg kurz nach dem Tunnel in Richtung Köflach frontal zusammen, wobei der Lenker des Kleinbusses in seinem Fahrzeug eingeklemmt war und von den Rettungskräften der alarmierten Feuerwehren Voitsberg und Krems mit hydraulischen Rettungsgeräten aus seiner misslichen Lage befreit wurde. Die Lenkerin des zweiten Fahrzeuges konnte sich selbst aus ihrem Fahrzeug befreien. Beide wurden an der Unfallstelle vom Roten Kreuz Voitsberg erstversorgt und in die Krankenhäuser Voitsberg und Graz eingeliefert. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden von den Feuerwehren gebunden und entsorgt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Unfallerhebung führte die Polizei durch. Durch die Totalsperre von über 2 Stunden während der Aufräumungs- und Vermessungsarbeiten wurde eine Umleitung durch das Voitsberger Stadtgebiet eingerichtet, wodurch es zu kilometerlangen Staus in beiden Fahrtrichtungen kam.

Eingesetzte Einsatzkräfte:
FF Voitsberg mit 12 Mann
FF Krems mit 9 Mann
Rotes Kreuz Voitsberg mit 8 Helfern
Polizei mit 7 Beamten

Fotos und Text: Walter Ninaus, FF Voitsberg 0664-143 73 95
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.