14.06.2017, 10:13 Uhr

Finanzierung für B70-Vollausbau ist fix

Die LAbg. Erwin Dirnberger und Karl Petinger freuen sich über die Finanzierungszusage für die B70. (Foto: Cescutti)

Im September gibt es für die kainachnahe Trasse einen detaillierteren Bauplan.

Am Dienstag beschloss die steirische Landesregierung die finanziellen Mittel für den Ausbau der B70 zwischen Mooskirchen und Krottendorf - ingesamt 55 Millionen Euro. Der Finanzierungszeitraum ist von 2027 bis 2031 angesetzt. "Wichtig ist, dass der Finazierungszeitraum nichts mit dem tatsächlichen Baubeginn zu tun hat", stellt LAbg. Karl Petinger klar. Verkehrslandesrat Anton Lang möchte im September einen detaillierten Zeitplan für das Bauvorhaben vorlegen. Petinger geht davon aus, dass der tatsächliche Baubeginn schon viel früher stattfindet als der Finanzierungsbeginn. Neben dem Ausbau der B70 wurden auch zwei Abschnitte der Ortsumfahrung Weiz auf der B64 und der Ausbau der B68 in der Südoststeiermark fixiert.

Rechnungshof prüft

Der derzeitige Stand bei der B70: Die Umweltverträglichkeitserklärung - die Vorstufe zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) - ist fertig und wird derzeit vom Landesrechnungshof geprüft. Petinger geht davon aus, dass diese Prüfung in den nächsten Wochen abgeschlossen sein wird. Danach werden die Unterlagen für die nötige UVP eingereicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.