Ensembleabend im Kathreinerhaus

Auch die Gruppe "For Tenor" spielte am Ensembleabend groß auf.
  • Auch die Gruppe "For Tenor" spielte am Ensembleabend groß auf.
  • Foto: Reinhard Schirgi
  • hochgeladen von Magdalena Posch

Ein Ensembleabend der besonderen Art fand im Oktober bereits zum dritten Mal im Kathreinerhaus in St.Kathrein/Offenegg statt. Das "z’viert aufgspielt" begeisterte das Publikum.

Anders als in den letzten beiden Jahren waren nicht nur Quartette, sondern zusätzlich auch noch Trios und Quintette zu hören. „Die Trötologen“, „Pink Flute“, „For Tenor“, „zä dritt aufgspielt“, „schlaft“, „vier plus eins“ und „die Vergesslichen“ zeigten ihr musikalisches Können und unterhielten das Publikum.
So unterschiedlich die Besetzungen waren, so unterschiedlich waren auch die Stücke: von Shostakovich bis hin zu Scott Joplin oder Robbie Williams wurde eine große Bandbreite an Stilen und Genres geboten. Sogar die Eigenkomposition mit dem einfallsreichen Titel „Der schöne Sauerkirschbaum im Walde“ eines jungen Tubisten wurde uraufgeführt.

Wie das Publikum zu unterhalten ist, wussten auch die beiden Moderatoren. In charmanter Weise führten Hannes Derler und Christine Pichler durch das Programm.
Die Idee hinter dieser Veranstaltung ist genauso logisch wie einleuchtend: das Musizieren in einer Gruppe soll forciert werden, denn immer öfter werden im Laufe des Vereinsjahres eines Musikvereines verschiedene Ensembles für unterschiedliche Auftritte benötigt. Eine Wiederholung mit wieder neuen, bunt gemischten Gruppen findet nächstes Jahr im Oktober statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen