23.06.2017, 18:16 Uhr

Ein Klimafest im Kindergarten Fischbach

Die frischgebackenen Klima-Checker freuten sich über ihre Urkunden. Hier mit Projektbegleiterin Stefanie Greiter (l.), Kindergartenleiterin Gerlinde Meixner (2. v. l. Klimachecker) und Anna Brunnhofer (r.).
Wie man beim Einkaufen bewusst für das Weltklima etwas tun kann oder statt Energie aus der Steckdose einfach einmal selber Hand anlegen kann, indem man Butter schlägt oder Mehl mahlt, das und noch vieles mehr führten die Kinder des Pfarrkindersgartens Fischbach unter der Leitung von Gerlinde Meixner ihren Eltern und Großeltern an Hand von sechs Stationen vor. Für alle Kinder war es ein spannendes Vorgehen: ein selbstgebasteltes Wasserrad, ein Herz welches die Kinder aus Papier schöpften oder Geräte von handlicher Energie betrieben um einige Beispiele zu nennen. Letztendlich durfte man die selbstgeschlagene Butter auf Broten verkosten.
Es war dies ein Projekt des Landes Steiermark unter dem Motto "Klimaschutz im Kindergarten", begleitet von Stefanie Greiter. In diesem Rahmen wurde das Thema Umwelt, Klima und Energie kindgerecht unter die Lupe genommen, mit dem Gedanken, auch die Eltern wieder vermehrt für den Schutz des Klimas und somit der Umwelt zu sensibilisieren. Dem Klimafest gingen bereits zwei Module voraus.
Abschließend bekamen die Kinder eine Urkunde überreicht und wurden damit zum Klimachecker ernannt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.