09.11.2016, 15:31 Uhr

Eine neue Fledermausart für die Steiermark

Die seltene Nymphenfledermaus (Foto: Gernot Kunz)

Im Rahmen des „Artenschutzprojekt Fledermäuse Steiermark“, welches vom Land Steiermark, Referat Naturschutz finanziert wird, konnte erstmals die seltene Nymphenfledermaus (Myotis alcathoe) für die Steiermark sicher nachgewiesen werden. Der Nachweis gelang bereits im August 2015 im Höhlenportal der Lurgrotte Peggau. Nun liegt die wissenschaftliche Untersuchung mit der genetischen Bestätigung der Art vor.


Die Nymphenfledermaus wurde erst im Jahre 2001 als eigenständige Art in Griechenland und Ungarn entdeckt. In Österreich wurde sie erstmals im Jahre 2006 im Burgenland gefunden. Mittlerweile liegen auch Nachweise aus Niederösterreich, Wien und Kärnten vor.
„Aus der Steiermark lagen bislang nur Rufaufzeichnungen dieser Art vor, die Hinweise auf die Nymphenfledermaus lieferten. An der Lurgrotte Peggau gelang uns endlich der Fang eines Tieres und auch die genetische Absicherung der Artbestimmung“ freut sich Oliver Gebhardt, Länderkoordinator Steiermark der Koordinationsstelle für Fledermausschutz und –forschung (KFFÖ)
Im Sommer 2016 gelangen schließlich zwei weitere Fänge dieser Art. „Sowohl im Europaschutzgebiet „Peggauer Wand“ als auch in der Weizklamm konnten wir Nymphenfledermäuse fangen“ berichtet Gebhardt. Die Tiere wurden nach der Bestimmung selbstverständlich unversehrt und unverzüglich an Ort und Stelle wieder freigelassen.
Die Nymphenfledermaus ist ein wahrer Winzling unter den Fledermäusen. Ihre Körperlänge beträgt nur rund 4 Zentimeter und sie wiegt weniger als eine 1-Euro Münze. Als ausgesprochene Waldart ist sie stark auf alte naturbelassene Laubmischwälder angewiesen. „Man kann die Nymphenfledermaus daher sogar als „Urwaldfledermaus“ bezeichnen“ erläutert Dr. Guido Reiter, Geschäftsführer der KFFÖ.

Kontakt: oliver.gebhardt@fledermausschutz.at oder info@fledermausschutz.at
www.fledermausschutz.at
www.facebook.com/kffoe

Hinweis:
Die Koordinationsstelle für Fledermausschutz und – forschung in Österreich (KFFÖ) ist ein international ausgezeichneter, gemeinnütziger Verein. Seit über 10 Jahren ist die KFFÖ in Sachen Fledermausschutz und Fledermausforschung in Österreich aktiv. Als Mitglied von BatLife Europe setzt sich die KFFÖ zudem „grenzenlos“ für die Fledermäuse in Europa ein
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.