08.01.2018, 11:13 Uhr

Gitarren-Benefizkonzert im Weizer Europasaal

Hanan Harchol spielte auf seiner Gitarre mit Geschichte für den guten Zweck. (Foto: Herwig Heran)

Nur wenige Stunden vor seinem Rückflug nach New York von seinem Weihnachtsbesuch in Weiz, spielte Gitarrist und Filmemacher Hanan Harchol im Weizer Europassal ein berührendes Benefizkonzert zugunsten des Vereines „Guat leb'n“.

Auf dem Programm standen Gitarrenarrangements bekannter Lieder von Leonard Cohen, Eric Clapton, Bob Dylan, Andrew Lloyd Webber, Cat Stevens, Billy Joel, Adele, Coldplay, James Taylor, Paul Simon und weiteren Musikern. Auf seiner klassischen Velazquez Gitarre, die 30 Jahre in einem Keller lag und von Hanan Harchol wieder auf Hochglanz gebracht wurde , spielte er das großartige „Hallelujah“ von Leonard Cohen, oder auch „Moon River“, „The House of the rising sun“, „Over the Rainbow“ und als besondere Zugabe sogar in seinem Steirerrock „I am from Austria“ zur Begeisterung der vielen Zuhörer.

Hanan Harchol

Hanan Harchol lebt mit seiner Familie, der gebürtigen Weizerin Christina Schwindhackl und den beiden Söhnen Benjamin (7) und Noah (2) in New York und verbrachte Weihnachten bei Christinas Eltern Claudia und Heinz Schwindhackl in Weiz. Hanan Hachol (38) hat bereits neun CDs veröffentlicht, die er in Weiz bei Georg Ludvik und Johann Steinecker produziert hat. Einmal pro Woche tritt er mit Gitarrekonzerten im wohl nobelsten Club der Ostküste, im New Yorker Harvard Club, auf. Hanan Harchol ist auch ein gefragter Filmemacher und unterrichtet in einem Kunst-Gymnasium in Manhatten. Walburga Siebenhofer und Hans Brückler vom Verein "Guat leb´n" bedankten sich bei Hanan Harchol und Heinz Schwindhackl für die Unterstützung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.