11.04.2017, 05:00 Uhr

Kommentar: Die hohe Kunst des Nein-Sagens

Können Sie "Nein" sagen? Klar können Sie es! Aber so richtig und ohne schlechtes Gewissen, wenn jemand von Ihnen etwas haben möchte? Sie zucken nicht einmal mit der Wimper, starren dieser Person direkt in die Augen und sagen wie aus der Pistole geschossen "Nein"? Mein Kompliment! Zugegeben: Mir - und wie ich in letzter Zeit auch bei anderen bemerkt habe - fällt es nämlich nicht immer leicht, das Wort mit den vier Buchstaben auszusprechen - insbesondere dann nicht, wenn es um Menschen geht, die mir nahestehen. Doch immer nur "Ja" zu sagen und sich danach über diese Entscheidung zu ärgern, ist nicht richtig. Menschen, die das tun, führen ein fremdbestimmtes Leben, werden manipuliert und ausgenutzt und sind nur Diener anderer. Heißt nicht, dass wir jetzt nur noch "Nein" sagen sollen. Doch in erster Linie gilt es, zu uns selbst "Ja" zu sagen. Denn nur, wenn es uns gut geht, kann es auch anderen gut gehen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.