14.09.2017, 08:52 Uhr

Liebwies von Irene Diwiak

Liebwies von Irene Diwiak 1924: Als sich der bekannte Mäzen und Musikexperte Christoph Wagenrad in ein junges Mädchen vom Lande verliebt, ahnt er noch nicht welche Turbulenzen diese Gefühle in sein Leben bringen werden. Das Vorhaben, sie als neuen Stern am Opernhimmel erstrahlen zu lassen, scheint anfänglich völlig zum Scheitern verurteilt, fehlt ihr doch jegliches Talent. Und DAS ist nur eine von vielen Überraschungen, die dieses Geschichte für sie bereit hält. Ein erstaunlicher Debütroman voller Witz und Einfallsreichtum, der sich wirklich sehen lassen kann. Hut ab vor dieser Leistung! 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.