22.11.2017, 08:57 Uhr

Weiz: Schulen und Betriebe nehmen an einem Tisch Platz

Die Arbeitsgruppe Schule und Wirtschaft war zuletzt im Unternehmen Weitzer Parkett zu Besuch und bekam hier Einblicke in die Produktionsabläufe und Infos zu den Ausbildungsangeboten. (Foto: IBI Weiz)
Seit 2011 gibt es die Arbeitsgruppe Schule und Wirtschaft in Weiz. Diese von der Lehrlingsinitiative IBI Weiz geleitetet Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, den Austausch zwischen Schulen und Betrieben zu fördern und den Übergang in die Arbeitswelt zu unterstützen.

„Wenn für die Berufsorientierung zuständige Lehrer sowie Personal- und Ausbildungsverantwortliche regelmäßig zusammen kommen und an einem Tisch sitzen, dann ist schon ein großer Schritt gemacht“,

ist Gerhard Ziegler vom IBI Weiz überzeugt.

Wenn dann die Treffen noch, wie kürzlich bei der Firma Weitzer Parkett, mit Betriebsbesuchen kombiniert werden, ist man der Sache einen weiteren Schritt näher.

Die Treffen, die viermal im Jahr stattfinden, haben aber auch oft übergeordnete Schwerpunkte zum Inhalt. So steht beim nächsten Treffen die Frage, „Wie man Mädchen verstärkt für einen Lehrberuf begeistern kann“, am Programm.

Vertreter von Ausbildungsbetrieben und auch Schulen aus der Region Weiz, die bei der Arbeitsgruppe Schule und Wirtschaft einmal dabei sein möchten, können bei Gerhard Ziegler gerne die nächsten Termine erfahren – office@ibi-weiz.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.