11.11.2017, 18:41 Uhr

FC Gleisdorf überwintert nach Unentschieden am dritten Platz, Weiz bleibt Zwölfter

David Gräfischer konnte in Steyr in der letzten Minute ausgleichen. (Foto: Iris Bloder)

Mit einem Unentschieden gegen Steyr schließt der FC Gleisdorf auf den dritten Platz ab. Der SC Weiz verliert knapp mit 1:2.

Mit einem Sieg in Steyr wäre sich für den FC Gleisdorf der Vizeherbstmeistertitel ausgegangen, doch die Oberösterreicher bestätigten, dass sie eine heimstarke Mannschaft sind und boten der Elf von Andreas Moriggl heftige Gegenwehr. Gleisdorf ging mit einem Kopfballtor von Jakob Färber in Führung, doch Steyr schlug zurück und führte bis zur 90. Minute mit 2:1. Mit seinem 16. Saisontreffer glich David Gräfischer in der letzten Minute aus. Der FC Gleisdorf überwintert somit auf den dritten Tabellenplatz und sind weiterhin voll im Rennen um die Aufstiegsränge.

Knappe Niederlage für den SC Weiz

Keine Punkte im letzten Spiel konnte die Elf von Bruno Friesenbichler mitnehmen. Austria Klagenfurt nutzte zwei Möglichkeiten effizient und führte in Weiz mit 0:2. Robin Friesenbichler konnte zwar noch in der 77. Minute auf 1:2 verkürzen, doch es blieb bei der Niederlage. Nach Spielende sah Danijel Prskalo wegen Kritik die gelb-rote Karte und muss zum Frühjahresauftakt zuschauen. Der SC Weiz überwintert somit mit 21 Punkten auf den zwölften Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.