Sport zu Hause
Bewegung und Entspannung trotz Coronavirus

Yoga, Pilatest oder Anweisungen zum Krafttraining. Auf diversen Online-Plattformen wird derzeit der Sportunterricht ausgelagert.
5Bilder
  • Yoga, Pilatest oder Anweisungen zum Krafttraining. Auf diversen Online-Plattformen wird derzeit der Sportunterricht ausgelagert.
  • Foto: Yogabasis
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Um sich auch in Zeiten von Corona fit zu halten, körperlich wie geistig, gibt es nun bereits einige Online-Angebote von Fitnesscentern oder Sportvereinen.

WIEN. Seit Montag, 16. März, wird auf Grund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus empfohlen, den Großteil der Zeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Das kann auch zu einer psychischen Belastung werden. Um negativen Gefühlen entgegenzuwirken ist sportliche Betätigung aber auch das Pendant dazu – genügend Entspannung – besonders wichtig. 

Da der Großteil der Wiener Bevölkerung kein Fitnesscenter in der eigenen Wohnung aufweisen kann, haben sich nun bereits einige größere Sportunternehmen und auch Vereine eine Alternative überlegt zu ihren Sportstunden überlegt: Livestreaming ist die Antwort. 

Sportstunden wie in den 90igern

Bereits in den 1990er Jahren gab es einen großen Hype um Sportvideos. Damals gehörte es zum guten Ton sich zu Hause mit einer Trainingsmatte vor den Fernseher aufzustellen und unter Anleitung eines Trainingsvideos zu sporteln. 

Dieser Trend kommt nun in Zeiten des Coronavirus wieder retour. Doch anders als in den 90igern werden keine Videos mehr benötigt. Diverse Fitnesscenter bieten ab sofort Onlinedienst an. Das bedeutet: Trainieren von zu Hause via Livestream. Die Kung-Fu-Schule Fengbao aus der Josefstadt hat es bereits vergangene Woche vorgemacht, sie statteten sich spontan mit allerlei technischen Equpimet aus um ihr Kung-Fu-Training für Kinder aber auch Erwachsene weiterhin anbieten zu können. Damit wollten sie nicht nur ihren Verdienstentgang ein klein wenig minimieren, sondern auch einen sportlichen Zeitvertreib für die gesamte Familie bieten. "Gemeinsamer Sport schweißt zusammen. Daher bieten wir Stunden für die gesamte Familie an", so Max Wessely, einer der Inhaber der Kung-Fu-Schule Fengbao.

Diese Idee hatten natürlich auch die großen Fitnesscenter. So starten zum Beispiel Bodydays aber auch Eversports mit der gleichen Initiative. Sie wollen nicht nur ihren Trainern damit weiterhin einen Arbeitsplatz ermöglichen, sondern auch den Menschen die Ausgangseinschränkungen erleichtern.

Auch auf Instagram finden sich mehrere Seiten, die nun Sportvideos von und für zu Hause anbieten. Zum Beispiel Quarantrainment zeigt hier Tipps und Tricks zum Training in den eigenen vier Wänden. 

Anmeldung für Sportstunden zu Hause

Die Streamingdienste sind je nach Fitnesscenter unterschiedlich. Fengbao zum Beispiel bietet auf seiner Homepage einen eigenen Button mit Anmeldelink. Dort kann man sich registrieren und für die einzelnen Kurse anmelden. Für Mitglieder sind zahlreiche Kurse kostenlos, Neuanmeldungen werden kostengünstiger gestaltet.

Umfrage

Bei Bodydays können auf der Website www.bodydays.at alle angebotenen Kurse eingesehen werden. Auch hier funktioniert die Teilnahme über eine Anmeldung für die einzelnen Kurse. Über 50 verschiedene Möglichkeiten sind bereits online. Die Kosten dafür sind jedoch relativ hoch: Denn Bodydays verlangt 34,90 monatlich mit einem Jahr Laufzeit. Dafür können dann aber alle Kurse so oft wie gewünscht geklickt werden. Ein besonderes Schmankerl: Das erste Kind (6 bis 16 Jahre) ist kostenlos. Jedes weitere Kind kann mit 20 Euro Aufpreis zum Normalabo dazu gebucht werden. 

Eversports bietet auf seiner Seite wiederum einzelne Kurse und Abos an. Hier kann man ohne aber auch mit Registrierung dabei sein. Die für das Streaming verwendeten Tools reichen von Youtube Livestream, Google Meet, Zoom bis hin zu Skype und anderen Konferenz-Tools. Eversports stellt wie gewohnt die Buchungs und Zahlungs Infrastruktur zur Verfügung.

Weitere Online-Sport-Angebote in Wien

Wie: Über "Zoom":

  1. Melde dich bei Eversports an, suche einen Block aus und buche deine Session, 30 Minuten vor der Session erhältst du eine Mail mit dem Zugangslink. Die Teilnahme ist über PC, Tablet oder Handy möglich. Du kannst mit Kreditkarte oder Überweisung zahlen. Du brauchst: Die Zoom-App

Was: 2 mal täglich Yoga in der "Online-live-Session" an vier Tagen die Woche.
Wer: Maximal neun Teilnehmer. Grund: Via Kamera ist es möglich nicht nur die Trainerin zu seheh, sondern die Pöchhacker sieht auch ihre Teilnehmer. 
Kosten: Eine spezielle online Monatskarte (der Block bleibt natürlich gültig)
Teilnehmen: Buchbar über Eversports
Bonus: Impulse, Artikel, Mantren, geführte Meditationen, Livecall

  • Auch die Fitness Union Wien, die als gemeinnütziger Sportverein gilt, hat ein kostenloses Online-Sportprogramm zusammengestellt. Mit verschiedenen Übungseinheiten wie zum Beispiel Power Circle, Gesundheitsgymnastik, Yoga und vielem mehr – darunter auch spezielle Trainings- und Beschäftigungseinheiten für Kinder, wollen sie helfen, das tägliche Programm während der Ausgangsbeschränkungen abwechslungsreicher gestalten. Das Angebot wird täglich erweitert und aktualisiert und kann Online, auf Facebook und über Instagram abgerufen werden.
Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen