Mit der WOCHE unterwegs entlang des Bründlwegs am Pogusch

115Bilder

Seit 18 Jahren gibt es den Rundwanderweg "Bründlweg" am Pogusch, initiiert einst vom Steirereck-Wirt Heinz Reitbauer.

Mittlerweile erwandern geschätzte 40.000 Menschen pro Jahr den Bründlweg, der mit allerhand Kuriositäten gespickt ist – wie Karlsplatz, Barfußteich, Schlammparcours oder der weltweit erste Kreisverkehr für Fußgänger. Das Reizvolle an diesem 23.000 Schritte langen (oder 11,4 Kilometer) Wanderweges sind die urigen Hütten und Bauernhöfe, die zum Rasten einladen. Friedmanner, Schäffer-Huber, Hochegger, Rührer, Herrbauer, Himmelreichbauer und Stieglitz-Hütte – die vielen Mitwanderer des WOCHE Wandertages am vergangenen Sonntag kennen diese Einkehrstationen am Bründlweg jetzt alle. Entlang des Weges wurden sie vom "Mister Bründlweg" selbst, dem legendären Karl Wenzel, auf alle Besonderheiten aufmerksam gemacht.

Beim WOCHE Wandertag sorgte zudem das Bewegungsland Steiermark an sechs Stationen für zusätzliche Bewegung und gab wertvolle Bewegungstipps. Zur Belohnung gab es beim gemütlichen Ausklang bei der Stieglitzhütte wertvolle Preise zu gewinnen. Auch die Weinwelt Wenzel mit Mathias und Karl Wenzel sorgte mit ihrem ganz speziellen Wein-Gewinnspiel lange Zeit für "Geschmacksverwirrung".

Die Fotos wurden von den eifrigen Mitwanderern Sabine Gollmann, Angelina Koidl, Natalie Blütl, Barbara Nößler und Markus Hackl fabriziert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen