Wenn die Kinder "gartl´n"

Tu was, dann tut sich was. Eins zu eins wurde der Slogan des Eisenstrasse-Sozialfestivals in St. Michael mit der Kindergärtnerei bei der Eberhard Hub`n umgesetzt. Das Ergebnis wurde bei einem Gartenfest gezeigt.
Immer weniger Menschen bearbeiten einen eigenen Garten. In einer Klasse sind maximal eine Handvoll Schüler, die daraus grundsätzliches Wissen weiter vermittelt bekommen. "Daher fehlt die Selbstverständlichkeit, dass man selbst Obst, Gemüse und Kräuter anbauen kann" sagt Vereinsobmann Robert Blachfellner. Ende März war es soweit. Gattin Ilse sprang auf den Zug auf, stellte den Grund zur Verfügung und brachte ihr profundes Wissen als Köchin ein.
Es wurde der Kontakt zur Kulinarikinitiative Genussreich rund um Eisenstrasse und Reiting geknüpft und die Förderzusage durch das Sinnstifter-Sozialfestival erfolgte.

Kinder legten den Garten an
Kinder der Nachmittagsbetreuung sowie der ersten Hauptschulklassen legten unter fachkundiger Beratung der Kräuter-und Waldpädagoginnen Maria Haberl und Judith Nestler der landwirtschaftlichen Fachschule Kobenz den Garten an, pflanzten Gemüse und Blumen.
Mehr als 100 Kinder vom Ferienpaß in Trofaiach und St. Michael besuchten in der Zwischenzeit die Kindergärtnerei. Beim Gartenfest standen Experten für den biologischen Kreislauf, darunter Edi Laposa, Peter Painer, Katharina Dianat, Helmut Goger und Andrea Lassacher Rede und Antwort.
Zur Reise durch die Geschmackswelten entführte Ilse Blachfellner. In allen Bereichen des Gartens konnten und sollten die Kinder werken.
Die beste Nachricht des Tages verkündete Robert Blachfellner: „Auch 2013 wird es die Gärtnerei geben.
Die Zusammenarbeit mit den Schulen ist fixiert, ebenso die weitere Unterstützung durch die Sozialinitiative. Die Einheiten wollen wir von 180 auf 360 steigern.“ P. Taurer

Autor:

Petra Soir aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.