Nur Diepold durfte zufrieden sein

Rang vier für Michelle Diepold.

Mit Platz vier hinter drei Italienerinnen beim Weltcup der Naturbahnrodler in Latzfons (Südtirol) war die Aflenzerin Michelle Diepold beste Österreicherin. Lediglich acht Hundertstel Sekunden fehlten ihr auf Rang drei. "Irgendwann kommt das Hundertstel-Glück auch auf meine Seite, aber ich bin trotzdem zufrieden", sagte Diepold.
Mit Rang zehn gar nicht nach Wunsch lief es dagegen für Michael Scheikl. "Woran's gelegen ist, weiß ich nicht", rätselte der Kindberger. Auch für Bernd Neurauter, der sich nicht für Lauf zwei qualifizieren konnte, war's ein "Rennwochenende zum Vergessen".
Statt in Moskau (Absage wegen Warmwettereinbruchs) geht es am Wochenende wieder in Südtirol weiter. Latzfons im Passaiertal springt für Russland ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen