11.10.2017, 00:00 Uhr

Schwertransporte auf Schiene gebracht

Anschaulich: Die Öko-Tour beim Montan Terminal. (Foto: Martin)

Als ökologischer Vorzeigebetrieb transportiert der Montan Terminal Kapfenberg 80 Prozent der Güter mit der Bahn.

Der Montan Terminal Kapfenberg ist spezialisiert auf montanistische Güter: Erze, Legierungen und Legierungszusätze werden für die Stahlindustrie aus China, Südafrika oder Südamerika in Kapfenberg gebündelt und gehen von dort direkt an die weiterverarbeitende heimische Industrie wie etwa an Böhler-Edelstahl oder an die Voestalpine – und das bereits zu 80 Prozent umweltschonend mit der Bahn.

Spannende Öko-Tour

Bei einer rund einstündigen, barrierefreien Öko-Tour im Rahmen der "Erlebniswelt Wirtschaft" kann man sich bei freiem Eintritt die Vorteile, welche der Güterverkehr per Bahn gegenüber jenem mit LKWs hat, plastisch darstellen und veranschaulichen lassen. "Wir bieten einen guten Mix aus Theorie und Praxis. Nach einer theoretischen Einführung, die auch einen Kurzfilm beinhaltet, wird das gesamte Areal des Terminals über mehrere Stationen hinweg erkundet. Jede Station hat ihr eigenes Motto und es werden u.a. die Verkehrsgeografie, der Warenumschlag, die angewandte Containertechnik und die transportierten Waren näher vorgestellt", erklärt Christian Glauninger. "Als Besucher bekommt man einen direkten Einblick ins Unternehmen und kann vor Ort live miterleben, wie dieses funktioniert. Man wird sozusagen für ein paar Stunden Teil des Unternehmens und ein Mitglied des Teams."
Als besonderes Highlight kann man auch die von der regionalen Schwerindustrie benötigten Rohstoffe persönlich in die Hand nehmen.

Buchbare Touren
Erlebnistouren können von März bis November von Montag bis Freitag, ab 9 Uhr nach Terminvereinbarung durchgeführt werden. PKW- und Bus-Parkplätze sind genügend vorhanden, bei öffentlicher Anreise fällt ein etwa 400 Meter langer Fußmarsch an.

Nachgefragt bei...

Christian Glauninger, Montanterminal Kapfenberg
Was ist das Ziel Ihrer Erlebnistouren?
Dass wir das etwas sperrige Thema „Kombinierter Verkehr“ entstauben und zeigen, welch innovative und faszinierende Prozesse dahinterstehen und welch positive Effekte das für die Gesellschaft hat.
Was hat die "Erlebniswelt Wirtschaft" Ihrem Unternehmen gebracht?
Wir konnten die Türen zu unserem Unternehmen öffnen und den Montanterminal interessierten Besuchern näherbringen. Dadurch konnte die Bekanntheit des Unternehmens gesteigert und auch das Image sehr verbessert werden.

Unsere Wirtschaft als Erlebniswelt

Die steirische Wirtschaft wird erlebbar, die Wirtschaftsleistung heimischer Unternehmen greifbar. „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria" stellt die Leistungen der steirischen Unternehmen ins Zentrum. Ziel ist, innovative Unternehmen aus der ganzen Steiermark dabei zu unterstützen, ihre Tore für ein breites Publikum zu öffnen. Die Creative Industries Styria begleitet die Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von Erlebnistouren, die von Kreativteams gestaltet werden. Für die Gestaltung der Öko-Tour im Montan Terminal zeichnete Manfred Wegscheider (Agentur "Sonnendeck") verantwortlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.