19.09.2014, 12:07 Uhr

Bernhard Pretterhofer wird neuer Vizebürgermeister in Bruck

Bernhard Pretterhofer (ÖVP) wird vorübergehend 2. Vizebürgermeister der Stadt Bruck. (Foto: ÖVP)
Die Brucker Volkspartei hat die durch den plötzlichen Tod ihrer Fraktionschefin und Vizebürgermeisterin Roswitha Harrer notwendig gewordenen Nachbesetzungen parteiintern geregelt.
Für die verbleibenden rund drei Monate der Funktionsperiode - sie endet wegen der Fusion mit Oberaich kraft Gesetzes mit dem kommenden Jahresende - wird der 49-jährige Gemeinderat Bernhard Pretterhofer von der VP-Fraktion als 2. Vizebürgermeister vorgeschlagen. Die Wahl wird in der nächsten Sitzung des Gemeinderates am 25. September erfolgen. Das frei gewordene Gemeinderatsmandat wird mit der Unternehmerin Ulrike Ully-Jungwirth besetzt.

Stadtparteiobfrau Susanne Kaltenegger wird die Volkspartei als neue Spitzenkandidatin in die Gemeinderatswahl im März 2015 führen. Dies sei mit ihrer Wahl zur Stadtparteiobfrau im vergangenen Frühjahr eindeutig entschieden, bekräftige der designierte Vizebürgermeister Pretterhofer. Er selbst werde sich mit dem Ende der Funktionsperiode aus beruflichen Gründen aus den vordersten Reihen der Kommunalpolitik zurückziehen.
0