25.01.2018, 12:16 Uhr

Eisbrecher fügten dem Leader erste Niederlage zu

Spannend war´s zwischen den Legs und der Uni. (Foto: Weichbold)

Eshockey OEHL.

Montanuniversität Leoben – EC Crazy Legs 3:1 (1:0, 2:1, 0:0). Tore: Alp, Groll, Kopeinig bzw. H. Koller. Mit einem nicht ganz zu erwartenden 3:1-Sieg gegen die Crazy Legs konnte sich die Montanuni wieder näher an das Spitzentrio herantasten.
Rangers Langenwang – EV Plastoseal Torpedo Trofaiach 2:1 n.P. (1:0, 0:0, 0:1). Tore: J. Zink (2) bzw. Kofler. Mit einer Überraschung endete die Begegnung der Ice Rangers Langenwang gegen Torpedo Trofaiach. Die Langenwanger hatten im Penaltyschießen das bessere Ende für sich und gewannen mit 2:1.
EC Eisbrecher – Styrian Manatees 3:1 (1:0, 2:0, 0:1). Tore: Grabenbauer (2), Ammann bzw. Kirschmann. Der Tabellenführer musste seine erste Niederlage in der laufenden Saison hinnehmen. Der EC Eisbrecher gewann knapp, aber nicht unverdient, gegen die Styrian Manatees mit 3:1.
EC Black Eagles Bruck – Turnout Hurricanes 4:7 (1:1, 1:4, 2:2). Tore: Fleck, Fragner, Steinberger, Tatschl bzw. Zmugg (3), Wimberger (2), Diethard, Fritz. Nach einer Niederlagenserie konnten die Hurricanes gegen die Brucker Eagles endlich wieder gewinnen. -M. R.-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.