16.09.2014, 20:52 Uhr

Hartberg besiegte Tabellenführer Liefering

Bright Edomwonyi (li) war "Vater des Sensationssieges" der Oststeirer bei Tabellenführer Liefering. (Foto: KK)

Das war die Topsensation der Runde, der TSV Egger Glas Hartberg besiegte Tabellenführer Liefering auswärts mit 3:0.

Nach diesem unglaublichen Auftritt in Salzburg schaut die Welt für die Schützlinge von Bruno Friesenbichler schon wieder weit freundlicher aus. Hartberg begann in diesem Spiel sehr stark. Weiters setzte sich fort, was sich im Heimspiel gegen St. Pölten schon angekündigt hatte, die Neuerwerbung Bright Edomwonyi war für die Oststeirer ein "Goldgriff". In Minute zwölf musste Liefering Keeper Bredlow an Edomwonyi die "Notbremse" ziehen. Dafür sah Bredlow zurecht "Rot". Danach blieb Hartberg im Konter gefährlich und Edomwonyi erzielte nach einem Solo die Führung für Hartberg (35.). Kurz nach der Pause folgte der nächste starke Auftritt der Hartberger Neuerwerbung. Edomwonyi servierte Kröpfl das Leder ideal und es hieß 2:0 für die Oststeirer (48.). In der Folge ließ die Hartberger Abwehr gegen die numerisch geschwächten Hausherren nichts zu. Als Hartberg Innenverteidiger Thomas Rotter mit "Gelb/Rot" vom Feld musste (74.), hoffte der Tabellenführer noch auf eine Sensation wie in Mattersburg, als man ein 0:3 umdrehte. Bright Edomwonyi machte da aber nicht mit und stellte im Gegenzug auf 3:0 für Hartberg (76.). Nun war der Kampfgeist der Lieferinger gebrochen und Hartberg spielte den Sensationssieg souverän nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.