10.09.2014, 09:56 Uhr

Leobener Könige setzen sich große Ziele

Ziehen an einem Strang: Hannes Rohrer, Helmut Scheucher, Christian Höllerbauer, Thomas Weissensteiner. (Foto: Foto: rop)
Die LE Kings aus Leoben rund um den erfahrenen Trainer Helmut Scheucher wagen heuer erstmals den Einstieg in die Eliteliga, die nach Auflösung der NAHL als dritthöchste Liga geführt wird. Das Budget wurde von 15 000 auf 50 000 Euro aufgestockt, zahlreiche erfahrene Spieler aus der Umgebung sollen die Mannschaft an die Spitze führen. "Unser Ziel ist es das Finale zu erreichen", sagte Scheucher selbstbewusst. Im Kader der Kings steht neben Rene Wilding, Patrick Huppmann und den Rohrer-Brüdern auch der Slowake Peter Mateicka, der zuletzt für die Bullen in Kapfenberg fleißig Punkte sammelte. Neben der Eliteligamannschaft wird auch ein Farmteam in der Landesliga an den Start gehen, der Nachwuchsverein Junior Eisbären eingegliedert. "Damit haben wir wieder einen Eishockeygroßverein, den es in Leoben zuletzt vor 30 Jahren gegeben hat. Mein Dank an Bürgermeister Kurt Wallner, der uns mit Infrastruktur und finanziell unterstützt", sagte Obmann Christian Höllerbauer. -M.R.-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.