12.02.2018, 20:21 Uhr

Platz 1 für Stainzerin Sophia Nikodem-Eichenhardt

Darf sich Chancen auf einen Landesmeistertitel machen - Sophia Nikodem-Eichenhardt (Foto: KK)
Bruck an der Mur: Hannes Bammer Sporthalle |

Trainerin Christa Schimpel mit den Leistungen zufrieden.

Das Brucker Stadtturnier ist so etwas wie ein Fixpunkt für die Stainzer Kämpfer/innen. Heuer nahmen sechs Athleten aus dem Erzherzog-Johann-Markt an diesem internationalen Schülerturnier in der Hannes-Bammer-Sporthalle teil.„So ein großes Turnier ist für unsere Jungen natürlich eine große Herausforderung“, spricht Trainerin Christa Schimpel die nervliche Belastung an.
Die Judosektion Raiffeisen Stainz trat mit sechs Teilnehmern die Reise in die Obersteiermark an. Für Jakob Mairhofer war es das erste Turnier, in der Kategorie U12 bis 38 Kilo landete er auf dem 7. Platz. Ebenfalls für Rang 7 reichte es für Nadine Diestler und Brigitta Szegedi in der Klasse U12 bis 36 Kilogramm. Ein Handicap hatte Leon Donauer zu tragen. Er war der einzige Vertreter in seiner angestammten Klasse und musste daher in der U12 bis 27 kg antreten. Platz 4 ist dafür eine ganz akzeptable Platzierung. Schon turniererprobt ist Leonie Bernhard, in Bruck trat sie aber erstmals in der Klasse U14 bis 52 Kilo an und schaffte dabei Platz 4.
Sehr beachtlich die Leistung von Sophia Nikodem-Eichenhardt, die sich souverän den Sieg in der Klasse U12 bis 40 Kilogramm sicherte. „Sie gewann alle ihre Kämpfe durch Ippon“, war Schimpel begeistert, „den ersten schon nach sechs Sekunden.“ Beachtlich auch ihr Sieg gegen die hoch eingeschätzte Slowakin Lara Halandova.
Für Sophia Nikodem-Eichenhardt geht es nun darum, die gute Form bis zu den Steirischen Meisterschaften im März zu konservieren. Fokus auf das Wettkampftraining lautet das Motto, mit dem ein Meistertitel eingefahren werden soll.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.