04.09.2016, 12:30 Uhr

Stephan Jandl traf zum Unentschieden

Leoben-Kapitän Stephan Jandl rettete mit seinem Tor der Union das Unentschieden im HLA-Auftaktspiel gegen Schwaz. (Foto: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo)

Leoben holte zum HLA-Auftakt ein Remis, Bruck schrammte an einem Punktegewinn knapp vorbei.

HANDBALL. Nichts für schwache Nerven war der HLA-Auftakt von Union Juri Leoben in der Sporthalle Donawitz: Drei Minuten vor Schluss lagen die Hausherren gegen Schwaz mit drei Toren zurück. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt: Durch zwei Tore von Marek Kovacech und einem Treffer von Stephan Jandl gab's am Ende ein 29:29-Remis und den ersten Punkt für die Leobener in der neuen HLA-Saison. Kapitän Jandl: "Ein gerechtes und hart umkämpftes Unentschieden am Ende."
Der HC Bruck verspielte in der Schlussphase gegen HC Linz eine durchaus möglichen Punktegewinn. Bis zur 58. Minute hielten Deni Gasperov und Co. das Spiel offen (18:18), im Tor bot Neuzugang Emir Taletovic eine grandiose Leistung. Doch individuelle Fehler der Brucker ließen die Linzer über einen 21:19-Erfolg jubeln.
Nichts anbrennen ließ der ATV Trofaiach im Bundesliga-Heimspiel gegen das Fivers-Zweierteam: Am Ende leuchtete ein 34:16 von der Anzeigetafel.
HLA: Union Leoben – Schwaz 29:29 (14:14), Linz – Bruck 21:19 (11:10); Bundesliga: ATV Trofaiach – Fivers II 34:16 (16:8).
Nächste Runde: Sa. 10.9. 19 Uhr: HC Bruck – Fivers, So 11.9. 18 Uhr: Westwien – Leoben, 18 Uhr: Trofaiach – Vöslauer HC
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.