12.11.2017, 19:48 Uhr

„Hellas“ Stainz feierte Zehn-Jahre-Jubiläum

Sarantis Mantzourakis gab den musikalischen Ton an
Pichling bei Stainz: Schloßtoni |

Festakt im Gasthof Schloßtoni mit der ungarischen Gastgruppe Astra aus Vác.

In Stainz wurde 2007 die Gruppe „Hellas“ gegründet, die sich Kulturaustausch, zwischenmenschliche Kontakte und Pflege der griechischen Kultur zum Ziel setzte.
Vor allem wurde fleißig getanzt: bei 900 Übungsstunden, 80 Festen in der Heimat und 41 Auftritten im Ausland. Musikalisch immer dabei Sarantis Mantzourakis mit seinen stimmungsvollen Bouzuka-Klängen.
Seit sieben Jahren besteht die Gruppe Großklein, die dem Festakt beiwohnte und die ersten Tänze einbrachte. Der Tanztrainer wirkte als Tänzer mit, er spielte aber auch den Charmeur und stellte sich bei der Gruppe mit einer Torte und Blumen ein. Nicht nur tänzerisch, auch optisch war die Tanzgruppe Astra aus Ungarn ein Leckerbissen. Die Mitglieder traten bei ihren Tänzen in selbst gefertigter griechischer Tracht auf. Klar, dass auch nach dieser Darbietung das Präsent in Form eines Geschenkskorbs und einer Erinnerungsurkunde nicht ausblieb. Über Dank, Anerkennung und ein Geschenk durfte sich auch Musiker Sarantis Mantzourakis freuen.
Wo blieben die Stainzer? Sowohl die Freitag- (acht Jahre) als auch die Donnerstag-Gruppe (zehn Jahre) kam zu ihrem Auftritt. Mehr noch: Emmanouil Kavroulakis stellte sich bei Ruth Haring und seiner Frau Helga für deren unermüdlichen Einsatz mit Urkunde und Blumengruß ein.
„Ein herzliches Dankeschön für den Besuch“, wünschte der Tanztrainer nach dem offiziellen Teil allen Gästen des Jubiläumsfestes. Darunter befand sich auch Bürgermeister Walter Eichmann, der in seiner Grußadresse zwar die Leichtigkeit des Tanzes ausschlug, dafür aber Gemeinschaftsgefühl und gegenseitige Achtung in der Tanzgruppe lobend herausstrich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.