06.12.2017, 20:37 Uhr

Jetzt ist es offiziell: Der Stainzer Hauptplatz ist eröffnet

Bürgermeister Walter Eichmann ging es um das Danke-sagen
Stainz: Hauptplatz |

Punsch, Würstel, Käst’n und viel Lob nach Abschluss der Bauarbeiten.

Geschäftsleute, Bauarbeiter, Gemeindebedienstete und Schaulustige hatten sich am vergangenen Mittwoch zur Eröffnung des Hauptplatzes zusammengefunden. „Die Fertigstellung soll nicht sang- und klanglos ablaufen“, bezeichnete Bürgermeister Walter Eichmann den Festakt als Zwischeneröffnung, da ja noch weitere Arbeiten anstehen würden.
Primär ging es dem Ortschef darum, danke zu sagen. „Hoffentlich war der Geschäftsgang nicht zu stark belastet“, bedankte er sich bei den Wirtschaftstreibenden auf dem Hauptplatz für ihre Geduld. Er bedankte sich – stellvertretend gab es einen Blumenstrauß für die Koordinatorin Sandrina Schöller - bei allen Mitarbeitern in der Marktgemeinde, die von außen sichtbar oder unsichtbar an den Arbeiten beteiligt waren. Seinen Dank stattete er besonders den Mitarbeitern der bauausführenden Firmen an. „Die Arbeiten wurden trotz mancher Schwierigkeiten pünktlich abgeschlossen“, ließ er wissen, dass auch die veranschlagten Kosten von 3,2 Millionen Euro im Plan liegen. „Das muss“, hängte er an, „auch im nächsten Jahr so bleiben.“ Und weiter: „Da kann man durchaus auch Folgeprojekte andenken.“
Seiner Erleichterung über das gelungene Werk gab auch Gerhard Horn, Geschäftsführer von „Klöcher Bau“, Raum. Es sei von Anfang an eine große Herausforderung gewesen, erinnerte er sich an den Spatenstich zurück. Es sei viel Einsatz notwendig gewesen, um nicht irgendetwas offen zu lassen. „Ich denke, die Wirtschaft hat jetzt Grund zum Lachen“, versicherte er, im nächsten Jahr denselben Elan wie heuer walten zu lassen. „Schließlich“, so Horn, „soll der Hauptplatz wieder achtzig Jahre überdauern.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.