19.10.2014, 00:00 Uhr

Pferdegnadenhof Edelweiß hat ein neues Zuhause

Emanuel Wenk (Gründer / Obmann) Verena Haring ( Stellvertretend für die "Edelweiss Juniors ") eines der Kinder / Jugendlichen die sich sehr dafür engagiert, dass der Hof im Bezirk bleibt (Foto: KK)
Seit Dezember 2013 war der Pferdegnadenhof Edelweiß, vormals in Vochera bei Groß St. Florian beheimatet, bereits auf Herbergssuche. Nun hat der Verein einen neuen Hof gefunden: In Neudorfegg (Stainztal) fanden Obmann Emanuel Wenk und sein Team einen geeigneten Standort für die vielen Tiere und die Aktivitäten der Kindergruppe des Vereins.

Finanzierung: Hilfe benötigt

Bevor man einziehen kann, muss allerdings noch die Finanzierung geklärt werden: Da es beim letzten Standort Schwierigkeiten mit dem Pachtvertrag gab, will der Verein sein neues Zuhause diesmal kaufen – "im Sinne der Nachhaltigkeit und des gesicherten Verbleibs der Tiere", so Wenk. "Hier bedarf es noch der Mithilfe der Öffentlichkeit." Man hofft auf die Unterstützung von Gesellschaft, Sponsoren und Investoren, um noch vor dem Winter einziehen zu können.

Mitwirken in der Bio-Landwirtschaft

Der Standort wäre laut Wenk ideal: Für die Tiere sei eine artgerechte Haltung möglich, während die Kinder, die seit vier Jahren maßgeblich am Projekt beteiligt sind, mitarbeiten, mitgestalten und sich entfalten können. Der Verein will den Hof darüber hinaus so gestalten, dass er zum Mitwirken einlädt. Die Hauptaufgabe werde aber die Pferdepflege, Pferdehaltung und der allgemeine Tierschutz bleiben.

Sollte der Ankauf des Hofs klappen, gibt es schon große Pläne. Eine kleine Bio-Landwirtschaft soll entstehen, um interessierten Besuchern eine Artenvielfalt auch lter Obst-, Gemüse- und Getreidesorten zu präsentieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.