05.11.2017, 19:45 Uhr

Preisschnapsen der Feuerwehr Ettendorf

Turnierleiter Wolfgang Zwetti hatte jederzeit alles im Griff
Ettendorf bei Stainz: Rüsthaus |

Manfred Trifterer wiederholte bei den Männern seinen Vorjahressieg.

Zu den Fixpunkten im Jahreslauf der Freiwilligen Feuerwehr Ettendorf zählt die Ausrichtung des Preisschnapsens, das am vergangenen Samstag wieder 53 Herren, 16 Damen als Teilnehmer und etliche Zuschauer in das Rüsthaus geführt hat. „Das Schnapsen hat bei uns eine lange Tradition“, freute sich Kommandant Markus Schauer, dass sich so viele Interessierte am Bewerb beteiligten.
Die Turnierbestimmungen waren nicht sonderlich kompliziert. In jeder Runde wurden die Spielpartner über das Ziehen einer Nummer zusammengelost. Jeder Teilnehmer hatte drei „Leben“ zur Verfügung, bevor er sich verabschieden musste. Worauf die „Stewards“ besonders achteten? Dass alle Spiele den Regeln entsprechend abliefen. Gegen die psychologischen Spielchen, den Gegner durch unsanfte Bemerkungen aus dem Gleichgewicht zu bringen, hatten sie aber nichts einzuwenden.
Es war bereits nach Mitternacht, als Turnierleiter Wolfgang Zwetti das Endergebnis ermittelt hatte und Markus Schauer und Vizebürgermeister Karl Bohnstingl zur Siegerehrung schreiten konnten. „Gewinnen kann leider nur einer“, bedankten sich beide bei den Teilnehmern für ihre Disziplin. Die Sieger: Männer 1) Manfred Trifterer, 2) Manfred Scheer, 3) Johann Fellner, Frauen 1) Alexandra Krenn, 2) Gertrude Reinbacher, 3) Anneliese Waterl. Sie alle konnten attraktive Sach-, Waren- und Gutscheinpreise in Empfang nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.