Feuerwehren aus dem Bezirk Weiz stellten sich Atemschutzleistungsprüfung

76Bilder

Auch heuer beteiligten sich zahlreiche Gruppen der Feuerwehren an der gemeinsamen Atemschutzleistungsprüfung in Bronze und Silber der Bereichsfeuerwehrverbände Hartberg und Fürstenfeld in Großsteinbach . Bei dieser Atemschutzleistungsprüfung handelt es sich um einen praxisnahen Bewerb des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark, dem sich engagierte Feuerwehrkameradinnen und Kameraden stellen können.
Es war bisher der achte Bewerb dieser Art, der gemeinsam von den Feuerwehrverbänden Fürstenfeld und Hartberg abgehalten wurde. Die Atemschutzträger müssen hierbei bei fünf verschiedenen Stationen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. So musste eine Menschenrettung und eine simulierte Brandbekämpfung in den Räumen der Hauptschule Großsteinbach von den Atemschutztrupps, der aus einen Gruppenkommandanten, Truppführer, Truppmann 1 und Truppmann 2 besteht absolviert werden. Zur Wertung werden das Fachwissen und dessen praktische Umsetzung herangezogen. Zur dieser Prüfung stellten sich insgesamt 37 Teams von Feuerwehren der Bezirke Hartberg und Fürstenfeld . Aus dem Bezirk Weiz kamen die Feuerwehren von Gersdorf an der Feistritz, Hirnsdorf , Rohrbach am Kulm , Hohenkogl , Pressguts und Reichendorf bei Pischelsdorf , die von den 28 Bewerter unter der Bewerbsleitung von Abschnittsbrandinspektor Erwin Gutmeier und Bewerbsleiter- Stellvertreter Abschnittsbrandinspektor Franz Rossmann und seinem Team beurteilt wurden.
Zur Schlusskundgebung und Abzeichenverleihung kam auch Landesatemschutzbeauftragter Abschnittsbrandinspektor Robert Klampfl , die beiden Bereichsfeuerwehrkommandanten Oberbrandrat Ing. Franz Nöst und Oberbrandrat Franz Hauptmann sowie die Brandräte Johann Stürzer und Johann Hönigschnabel, Bürgermeister Josef Rath und Ortsfeuerwehrkommandant Josef Sammer überzeugten sich von den Leistungen der Atemschutzträger und gratulierten den 35 erfolgreichen Feuerwehrgruppen und Wehrkameraden zu ihren Leistungsabzeichen in Bronze und Silber.
Der nächste gemeinsame Atemschutzleistungsbewerb soll im Jahr 2013 wieder im Bezirk Hartberg durchgeführt werden, wie die beiden Atemschutz beauftragten Hauptbrandinspektor des Fachdienstes Werner Lang aus Hartberg und Abschnittsbrandinspektor Erwin Gutmeier aus dem Bezirk Fürstenfeld berichten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen