Bald gibts doppelten Freigeist-Burgergenuss

Burger und Bar: Christoph Feilhofer (l.) und Andreas Hammer wollen das Freigeist auch als Abendlocation mit Bar etablieren.
  • Burger und Bar: Christoph Feilhofer (l.) und Andreas Hammer wollen das Freigeist auch als Abendlocation mit Bar etablieren.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Stefan Haller

Das Restaurant Freigeist in der Klosterwiesgasse hat sich in den vergangen Jahren unter vielen Grazern den Ruf erarbeitet, die besten Burger der Stadt zu servieren. Den Erfolg wollen die beiden Geschäftsführer Andreas Hammer und Christoph Feilhofer jetzt nutzen und eröffnen eine zweiten Standort im Brauquartier Puntigam. Das neue Lokal soll der Freigeist-Philosophie treu bleiben. "Mit über 300 Quadratmetern Gastraum, einer 60-Quadratmeter-Küche und einem 100-Quadratmeter-Gastgarten haben wir auch größentechnisch ein Lokal, wie wir uns das vorstellen", erklärt Feilhofer.

Atmosphäre in Fokus

Neben den bekannten roten Fliesen setzt das Freigeist in Puntigam auf ein innovatives Lichtkonzept, das die Atmosphäre im Raum der Tageszeit anpasst. "Es ist ein Spiel von Licht und Schatten, das sich fließend verändert. Am Morgen ist es heller während es am Abend eine klubähnliche Stimmung erzeugt", so Feilhofer. Zusätzlich wird die gesamte Decke ein einziges Kunstwerk, gestaltet vom Grazer Graffiti-Künstler Benjamin Höfler. Die Eröffnung des neuen Standortes ist für die letzte Juniwoche geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen