Gassen-Quiz: Wie gut kennen Sie die Stempfergasse?

5Bilder

1.) Der blaue Teppich zieht sich nun durch die ganz Stempfergasse. Wie lange ist diese Stofffbahn?
a) 80 Meter
b) 110 Meter
c) 140 Meter

2.) Welche Figur prangt an der Fassade über der Bären-Apotheke an der Ecke Stempfergasse/Herrengasse?
a) Maria mit dem Jesuskind
b) ein Ritter mit einer Lanze
c) eine römische Göttin

3.) Von welchem Innenhof aus blicken wir hier (Foto unten) in die Stempfergasse?
a) aus dem Generalihof
b) aus dem Keplerhof
c) dem des Leykam-Hauses

4.) Woher hat die Stempfergasse eigentlich ihren Namen?
a) von Max Stempfer. Er war 1546 Bürgermeister von Graz.
b) von Karl Stampfer. Er hat
die Pflastersteine hergestellt.
c) Das ist in diesem Fall ausnahmsweise nicht überliefert.

5.) Wie lange lockt der Fein-kostladen Frankowitsch hier schon mit seinen legendären Brötchen?
a) seit mehr als 50 Jahren
b) seit mehr als 70 Jahren
c) seit mehr als 90 Jahren

7.) Welche Biegung macht die Stempfergasse? Sie führt...

a) nach links
b) nach rechts
c) zuerst nach rechts und
dann nach links

6.) Welche Berufsgruppe war in den 1960ern und 70ern vorwiegend hier angesiedelt?

a) Schneider, hier gab es immer schon modische Roben
b)Bäcker und Feinkostläden
c) Journalisten, hier waren die Redaktionen vieler Zeitungen.

Die Lösungen zum Gassen-Quiz:
1.) b, 2.) a, 3.) b, 4.) a, 5.) b, 6.) b, 7.) c.

Echt stilvoll von Kopf bis Fuß

Exquisit: In der Stempfergasse findet man neben Designerstücken auch richtig scharfe Kost.

Sie ist die schicke unter den Grazer Gassen: Sanft schlängelt sie sich hinter dem Palais Breuner von der Herrengasse weg. Und: Den Sommer hindurch ist sie sogar mit einem Teppich ausgestattet. Passanten schreiten auf dem blauen Band an edlen Shops vorbei.
Dahinter steckt die Initiative „Summer Feeling“, die die Stempfergasse nun auch tropisch begrünt hat: „Wir haben 30 Palmen aufgestellt, um eine entspannte Urlaubsstimmung zu schaffen“, sagt Hilmar Pastner, Sprecher des Vereins Stempfergasse, der die 19 Betriebe vor Ort vertritt.
Hier angesiedelt sind er und seine Frau Angelika Pastner Pirker mit ihrem Reisebüro Südlandreisen. Eine ihrer Spezialitäten: Individuell zusammengestellte Angebote und Hochzeitsreisen. Dabei gibt es fast nichts, was die Chefin nicht organisieren würde: „Wir hatten zum Beispiel schon Trauungen unter Wasser“, erzählt sie. Die Destinationen im Angebot reichen von Miami bis hin zu den Fidschi-Inseln.
Besonderes zu entdecken gibt es aber auch hier, mitten im Herzen von Graz: extravagante Kleider und Schuhe warten in den Auslagen.
Bei Vogue etwa kann Frau auf insgesamt drei Etagen in zehn lichtdurchfluteten Räumen zwischen verschiedenen Kollektionen wählen. Ein Muss in diesem Sommer: „Kleider mit bunten Mustern“, sagt die Shop-Leiterin Heidi Fiala.
Gleich gegenüber warten noble Düfte in kleinen und großen Duftflakons. Die Parfümerie Hannelore Hoelbling hat seit April vergrößert: Im neuen, künstlerisch designten Geschäft im Generalihof können Kundinnen zwischen 800 Düften wählen und sich in zwei Kosmetikstudios bei Gesichts-, Hand- und Fußpflege verwöhnen lassen. Im Shop „Art und Beauty“ gibt es Kosmetikprodukte etwa von Channel.
Wer vom Shoppen müde wird, kann den kleinen Hunger zwischendurch auch ganz stilecht stillen: Mit den legendären Brötchen beim Frankowitsch.

Chili mal drei
Apropos Hunger: Seit drei Monaten gibt es in der Stempfergasse auch traditionelle mexikanische Küche und südamerikanisches Flair: Im ehemaligen Kepplerkeller ist nämlich das mexikanische Restaurant Media Luna eingezogen. Was der Chef, Parvon Khayatpour, aufs Schärfste empfiehlt: Albóndigas Enchipotladas, das sind spezielle Fleischbällchen mit Käse gefüllt. „Wir verwenden drei besondere Chilisorten“, sagt er. Als Nachtisch kann man sich dann frittierte Kochbananen oder einen Cocktail servieren lassen.
Worauf an diesem Ort übrigens
meistens Verlass ist: Fast immer sorgt ein Straßenmusiker für den ganz speziellen Sound der Stempfergasse.

Alles rund um die Serie
Mit der Reihe „Graz schauen“ präsentieren wir Ihnen jede Woche eine Grazer Straße oder Gasse. Dabei bitten wir jene Menschen vor den Vorhang, die den Ort besonders prägen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen