Nur Schnitzel? Fehlanzeige!

Fernöstliches Essen, etwa aus Thailand, wird beliebter.
  • Fernöstliches Essen, etwa aus Thailand, wird beliebter.
  • Foto: Benicce/Fotolia
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Ein Blick über den Tellerrand kann für gewöhnlich ja nie schaden, in Bezug auf die Kulinarik kann man dieses Sprichwort eindeutig zweideutig anwenden. Kann ma etwa die Grazer und Wiener Gastronomie vergleichen?
Der renommierte Restaurantkritiker Severin Corti meint dazu Folgendes: "Von außen ist es immer schwierig zu beurteilen, ich bin sehr selten in Graz. Ein bisschen hat man dennoch den Eindruck, dass es an Mut fehlt. Es hat immer geheißen, dass große Portionen wichtig seien und dass es die feine Küche schwer habe."

Grazer gibt den Ton an

Viel mehr kann der Fachmann dann aber über die Wiener Küche sagen: "Es hat sich unheimlich viel getan in den letzten Jahren. Es gibt beispielsweise endlich Köche, die selbst ein Lokal eröffnet haben. Ein wichtiger Vorreiter war mit Konstantin Filippou ausgerechnet ein gebürtiger Grazer, er hat ein Fine-Dining-Restaurant im ersten Bezirk aufgemacht. Ihm folgte dann unter anderem Oliver Lucas mit seinem ,Grace‘."

Lust auf Fremdes

Ebenfalls auffallend: Das Angebot an ethnischer Küche habe sich in der Bundeshauptstadt massiv vergrößert.
"Die Gäste müssen natürlich den Mut haben, Sachen auszuprobieren. Wenn man immer nur die Acht Schätze beim Chinesen bestellt, wird man nie die chinesische Küche kennenlernen."
So aber erlebt die südostasiatische Kulinarik einen wahrhaftigen Boom. "Das liegt auch an der Mobilität der jungen Leute, die fremde Länder heute ganz anders erleben und sich auf deren Küchen einlassen. Die kommen dann zurück nach Österreich und wollen die neu kennengelernten Gerichte auch daheim essen", so Corti.
Dennoch sei auch in Wien noch massiv Luft nach oben: "Man könnte sagen, steter Tropfen höhlt den Stein. Der Weg stimmt aber", so Corti.

Autor:

Christoph Hofer aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.