02.09.2014, 12:27 Uhr

Ein Model auf der Suche nach dem Glück

Marcus Schenkenberg im Interview mit WOCHE-Redakteurin Cindy Lange über Frauen, Tränen und Träume. (Foto: geopho.com)

Exklusiv: Marcus Schenkenberg verrät der WOCHE seine geheimsten Wünsche.

Strahlende Blicke unzähliger Frauen – und Männer, die sich fragen „Warum schaut der noch so unverschämt gut aus?“. Topmodel Marcus Schenkenberg war vergangenes Wochenende erstmalig in Graz. Im Rahmen der Fashionshows im Murpark zeigte er die Modetrends für den kommenden Herbst/Winter.

Das Model und seine Traumfrau

Privat trägt der 46-jährige gebürtige Schwede am liebesten Jeans und T-Shirt, an Frauen mag er Kleider und High Heels. „Bis auf diese Hammer-Pants und Over-alls mag ich an Frauen so gut wie alles“, zeigt sich Schenkenberg flexibel. Besonders überzeugen kann ihn das weibliche Geschlecht mit seinem Humor. „Der ist für mich sehr wichtig, aber ich würde lügen wenn ich behaupte, dass mir die Optik egal ist. Große Brüste finde ich nicht so schlecht“, so das Topmodel und unterstreicht dies mit einer eindeutigen Handbewegung.

Ein Mann – zwei Gesichter

Nach außen präsentiert sich Schenkenberg als fröhlicher Mensch, der vor Selbstbewusstsein strotzt und vieles im Leben erreicht hat. Scheinbar ein Glückspilz. Im Inneren quälen ihn regelmäßig Albträume. Er hat seit 15 Jahren nicht mehr geweint. „Nur weil ich nicht weine, heißt es nicht, dass ich glücklich bin. Wir Männer dürfen quasi nicht weinen, so will es die Gesellschaft.“ Eine Gesellschaft deren Entwicklung Schenkenberg kritisch gegenübersteht.
„Überall wird gekämpft. Die Situation in der Ukraine und in Israel gibt mir besonders zu denken. Ich würde mir wünschen, dass wir uns alle an den Händen nehmen und auf die wahren Werte im Leben besinnen.“
Liebe ist für Schenkenberg überhaupt ein großes Thema. Seine langjährige Freundin und Schmuck-Designerin Dorin Makar dürfte dabei keine große Rolle spielen. „Ich hätte so gerne wieder einmal Schmetterlinge im Bauch, wie damals als Teenager. Ich liebe dieses Gefühl, hatte es aber schon lange nicht mehr. Zuletzt in meiner Beziehnung mit Pamela Anderson. Das Familienleben mit ihr und ihrem Sohn tat mir richtig gut.“
Zurzeit aber konzentriert sich Schenkenberg auf seinen Auftritt beim Pro7-Promiboxen. „Die Frauenwelt steht auf prügelnde Bad-Boys. Ihr sucht euch schlechte Jungs und erwartet romantische Gesten von ihnen.“
Seine drei größten Wünsche: „Friede auf Erden, Gesundheit und die Frau meines Lebens zu finden.“

Steckbrief

• geboren am 4. August 1968 in der Nähe von Stockholm
• lebt in NY und Los Angeles
• Model für Calvin Klein, Joop, Versace u.v.m.
• Schauspielrollen in „Prinz Eisenherz“, „Hostage“ u. a.
• brachte zwei Duftlinien, eine Bodywear-Kollektion und eine Fitness-DVD heraus
• schrieb das Buch „New Rules“
• sang das Lied „La Chica Marita“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.