01.09.2016, 08:00 Uhr

Viele Ideen für den Lebensraum Mur

Murmetropole: Graz ist für seinen Fluss bekannt und kann hier, wenn es nach dem Verein "Mur findet Stadt" noch viel aktiver werden. (Foto: Graz Tourismus)

Vom Fischmarkt bis FKK-Bereich: Die Ideenwoche "Mur findet Stadt" geht erfolgreich zu Ende.

Eine Woche voller Ideen ging zu Ende: Der Verein "Mur findet Stadt" zeigt sich erfreut über einen kreativen Austausch bei der "Ideenwoche" zur Belebung des Lebensraumes Mur. Von 18.8. bis 25.8. fanden überall in der Stadt Workshops statt.

Lebendig und kreativ

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Ideenwoche. Wir haben sehr viele engagierte Menschen kennenlernen dürfen und kreative Ideen gesammelt", so die Koordinatorin Norah Neuhuber. "Ein Gewässer ist eine Lebensader in der Stadt. Ein Miteinander von Mensch und Natur wäre in dem Sinne wünschenswert", meint auch Romana Ull vom Verein. Und die Ideen können sich sehen lassen: Eine Verlängerung der Mur-Promenade war im Gespräch, eine andere Vision wäre ein Murgarten rund um den Mariahilferplatz, ein FKK-Bereich beim Flusspark oder gar eine Reviatlisierung des Andreas-Hofer-Platzes als Fischmarkt am Murufer – die Grazer ließen ihrer Kreativität freien Lauf.
Das Projekt "Mur findet Stadt" hat die Ziele mehr Grün- und Freizeitraum in Graz zu schaffen, mehr Raum für die frei fließende Mur und die Menschen durch Natur und Fluss zu verbinden.
Bereits im September soll die nächste Veranstaltung folgen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.