Lilly mit dem Schwert war Prinzessin auf der Erbse

Am königlichen Hof fand Lilly (2.v.r.) Zuflucht und schließlich ihren schwertkämpfenden Traumprinzen (r.)
2Bilder
  • Am königlichen Hof fand Lilly (2.v.r.) Zuflucht und schließlich ihren schwertkämpfenden Traumprinzen (r.)
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Waltraud Wachmann

Ganz im Zeichen der Jungschauspieler der Bühne Loipersdorf stand schon traditionell das erste Adventwochenende mit der Aufführung  des modernen Märchens "Lilly und die Erbse" im Pfarrheim Loipersdorf. Bei insgesamt sieben Vorstellungen, vier davon für Schulklassen, zeigte sich Königstochter Lilly, brillant gespielt von Theresa Bonstingl als Prinzessin mit der Lieblingsfarbe Grün und einem Faible für den Schwertkampf in ihrem Element. Ebenso berührend, witzig und beherzt unterhielt das gesamte Ensemble unter der Regie von Gudrun Puchas das Publikum, darunter Kinder ebenso wie Erwachsene. Neben der einfallsreichen Inszenierung beeindruckten vor allem die erstaunlich klare Sprechweise aller Darstelller, die Situationskomik in vielen Szenen sowie die gut einstudierte Mimik.

Am königlichen Hof fand Lilly (2.v.r.) Zuflucht und schließlich ihren schwertkämpfenden Traumprinzen (r.)
Ein tiefer Blick: Lilly und ihr Prinz Lucas.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen