Standing Ovations beim Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Friedberg

Erwin Ehrenhöfer sorgte für Gänsehautstimmung.
2Bilder
  • Erwin Ehrenhöfer sorgte für Gänsehautstimmung.
  • Foto: Stadtkapelle Friedberg
  • hochgeladen von Alexander Krausler

Am 30. und 31. März 2019 wurde der Turnsaal der NMS Friedberg von den 70 Mitgliedern der Stadtkapelle Friedberg unter der Leitung von Kapellmeister Prof. Uwe Köller wieder in einen riesigen Konzertsaal verwandelt. Auch dieses Jahr konnte die Stadtkapelle mit einigen musikalischen Höhepunkten glänzen. Mit dem anspruchsvollen Eröffnungsstück "Spartacus" startete die Kapelle gleich zu Beginn imposant in den Konzertabend. Neben einigen klassischen Stücken bildete "Blue Horizons" ein weiteres Highlight - sowohl für die Zuhörer als auch für die Musiker - welches mit faszinierenden Klängen den Kampf zwischen Krake und Pottwal und darauffolgend die langsamen Bewegungen eines Blauwals in den Tiefen des Ozeans eindrucksvoll beschreibt. Bei "The Sound of Ireland" gaben Rainer Schebesta, Fabian Schafferhofer, Nicolas Auerböck, Raphael Schlögl, Jonas Prenner und Kristian Kirschenhofer ein mitreißendes Schlagwerksolo zum Besten. Auf der irischen Flöte brillierte
Emma Hofer als Solistin. Mit "Who wants to live forever" und "Radio Gaga" in der Zugabe wurden die zahlreich erschienen Fans vom Sänger Erwin Ehrenhöfer nicht enttäuscht und dankten es dem Orchester mit Standing Ovations am Ende eines gelungenen Konzerts.

Erwin Ehrenhöfer sorgte für Gänsehautstimmung.
Die Jugend von der Stadtkapelle Friedberg beim Frühjahrskonzert in der NMS Friedberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen