6.000 Euro für den Kinderfonds erlaufen

6.000 Euro für den Kinderfonds: Bernd Pötscher und Bernhard Fischer überreichten den Spendenscheck an die Vertreter der BH.
  • 6.000 Euro für den Kinderfonds: Bernd Pötscher und Bernhard Fischer überreichten den Spendenscheck an die Vertreter der BH.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

„Helfen Sie laufend mit“ lautete bereits zum 16. Mal das Motto beim Silvesterlauf in Schildbach, in der Gemeinde Hartberg Umgebung. Und 680 Teilnehmer, darunter auch Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, stellten ihre Kondition für einen guten Zweck unter Beweis und absolvierten insgesamt 4.414 Runden.
Erfreuliches Ergebnis war ein Reinerlös von 6.000 Euro, der dem Kinderfonds der Bezirkshauptmannschaft Hartberg zugute kommt. Überreicht wurde der Spendenscheck vom Obmann der Dorfgemeinschaft Schildbach Bernd Pötscher und Kassier Bernhard Fischer an Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, den Leiter des Sozialreferates Bernd Holzer und die Leiterin des Bereichs Sozialarbeit Gerda Fuchs. Mit dem Kinderfonds werden Kinder und Eltern aus dem Bezirk, die unverschuldet in Not geraten sind, rasch und unbürokratisch unterstützt. Besonderer Dank der Veranstalter gilt allen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern, ohne die die Durchführung des Silvesterlaufs nicht möglich wäre. „Wir laden heute schon zum 17. Silvesterlauf am 31. Dezember 2019 ein“, so Bernd Pötscher und Bernhard Fischer.

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen