Amtsärzte für den Bezirk dringend gesucht

BH Max Wiesenhofer (r.) und der Obmann der Personalvertretung Stefan Koller dankten Amtsärztin Dr. Ulrike Karin Moser.
  • BH Max Wiesenhofer (r.) und der Obmann der Personalvertretung Stefan Koller dankten Amtsärztin Dr. Ulrike Karin Moser.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Dr. Ulrike Karin Moser verlässt die BH Ende Juni, ein Nachfolger wird bisher vergeblich gesucht.

In vielen Fällen hilft die Bezirkshauptmannschaft Menschen in Not, nur befindet sie sich selbst in einer Notlage. Amtsärztin Ulrike Karin Moser wird ihre Tätigkeit in Hartberg nach 15 Jahren aus privaten Gründen beenden und in ihre Heimat Kärnten zurückkehren, ihre Stelle wurde zwar bereits ausgeschrieben, konnte bis dato aber noch nicht nachbesetzt werden. Grund genug für Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer sich an die Öffentlichkeit zu wenden: „Vielleicht gelingt es uns ja über die Medien, einen geeigneten Nachfolger zu finden.“ Zusätzlich verschärft wird die Situation durch die Tatsache, dass neben der 100 Prozent-Stelle in Hartberg seit einigen Monaten auch die 50 Prozent-Stelle in Fürstenfeld unbesetzt ist und derzeit von Dr. Moser mitbetreut wird.

Spannende Tätigkeit

Gesucht werden zwei Ärzte im Beschäftigungsausmaß von 50 bis 100 Prozent, zu den Aufgaben zählen die Erstellung von Gutachten nach verschiedenen Gesetzesmaterien, Untersuchungen, Zeugnisausstellungen, die Verabreichung von Impfungen, Sachverständigentätigkeit sowie die Organisation und Durchführung amtsärztlicher Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen. Zu Vorteilen zählen der Wegfall von Wochenend- und Nachtdiensten sowie die gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, bei Bedarf steht auch eine Betriebstagesmutter zur Verfügung.

Wie geht es weiter?

Sollte trotz der Suche niemand gefunden werden, steht Bezirkshauptmann bereits jetzt im Kontakt mit der Landessanitätsdirektion, um die weitere Vorgehensweise abzuklären. Eine Möglichkeit besteht darin, gewisse Bereiche an praktische Ärzte auszulagern: „Für die Bevölkerung ist das aber dann sicher mit Mehrkosten verbunden“, so BH Wiesenhofer, der Dr. Ulrike Karin Moser für ihren Einsatz zum Wohle der Bevölkerung seinen Dank aussprach.

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.