Babyboom in Hartberg-Fürstenfeld

Fertig für Weihnachten: Der kleine Toni ist einer von 418 Burschen, die im Bezirk-Hartberg Fürstenfeld das Licht der Welt erblickten.
  • Fertig für Weihnachten: Der kleine Toni ist einer von 418 Burschen, die im Bezirk-Hartberg Fürstenfeld das Licht der Welt erblickten.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

1,2 Millionen Menschen leben derzeit in der Steiermark - so die aktuelle Landesstatistik. Das sind um rund 5.000 mehr als noch im Jahr 2016. Vor allem ein Babyboom im Vorjahr sorgte dafür, dass die Bevölkerungszahl in der Steiermark ein neues Rekordniveau erreichte. 11.214 Kinder kamen laut dem Land Steiermark im Jahr 2016 auf die Welt, das ist der höchste Wert seit 1997. Der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld wurde 2016 um 799 neue Erdenbürger reicher - das ist ein Plus von 2,7 Prozent im Vergleich zu 2015. Dabei haben die Burschen knapp die Nase vorne. 418 Jungs und 381 Mädchen erblickten in Hartberg-Fürstenfeld das Licht der Welt. Damit liegt unser Bezirk steiermarkweit an vierter Stelle.

"Lukas" und "Anna" liegen vorne!

Mit einer Geburtenziffer von 8,8 teilt sich Hartberg-Fürstenfeld hinter Graz Stadt, Weiz und Graz-Umgebung mit Liezen den 4. Platz. Die höchste Ziffer bei den steirischen Gemeinden verzeichnete Großwilfersdorf mit 14,3 Geburten pro 1.000 Einwohner.
Bei der Gesamtfruchtbarkeitsrate liegen die oststeirischen Bezirke vorne. An der Spitze mit 1,59 Prozent findet sich Weiz, gleich gefolgt von Hartberg-Fürstenfeld mit 1,59 Prozent. Am wenigsten Kinder pro Frau kommen in Graz Stadt, Voitsberg und Leibnitz zur Welt. Übrigens: der beliebteste Jungenname 2016 war Lukas, dicht gefolgt von Tobias und Elias. Bei den Mädchen sind die Namen Anna, Maria und Sophie in.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen