Kooperationsstab Hochinzidenz
Die Zahlen dürfen nicht weiter steigen

BH Max Wiesenhofer appelliert an die Bevölkerung.
2Bilder
  • BH Max Wiesenhofer appelliert an die Bevölkerung.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Als vor einigen Wochen die 7-Tage-Inzidenz im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld bei 318 lag, wurde vom Bezirkshauptmann der Kooperationsstab Hochinzidenz Bezirk HF eingerichtet. Diesem gehören neben den Vertretern der Bezirkshauptmannschaft, die Leiterin der Baubezirksleitung, der Leiter des Straßenerhaltungsdienstes, der Bezirkspolizeikommandant, die Geschäftsführer der Rot-Kreuz Bezirke sowie die Bereichsfeuerwehrkommandanten von Hartberg und Fürstenfeld an. Wöchentlich werden bei einer Video-Konferenz die aktuelle Lage besprochen und Maßnahmen erörtert, sollten die Werte die Grenze von 400 überschreiten und dies weitere Maßnahmen wie etwa eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen im Freien oder gar eine Einschränkung der Ausreise erforderlich machen.
Zurzeit beträgt die 7-Tage-Inzidenz im Bezirk 181, das sind die Neuinfektionen vom 15. bis 21. April auf 100.000 Einwohner. Deutlich unter 400, jedoch noch immer über dem Steiermark-Schnitt von 171,5.
Leider sind einige Gemeinden und Regionen stärker von der Corona-Pandemie betroffen. Aktuell liegen die Gemeinden St. Lorenzen am Wechsel, Schäffern, Grafendorf, Dechantskirchen und Pöllau über einem Wert von 400 bei der 7-Tages-Inzidenz der Covid- Infektionen. Bei der Anzahl der aktiv Infizierten gibt es in der Marktgemeinde Pöllau mit 44 die meisten Covid-Erkrankten im Bezirk. Gefolgt von Hartberg und Vorau mit jeweils 26 und Grafendorf mit 23 erkrankten Personen.
Es besteht die Gefahr, dass sich die Zahl durch zusätzliche Neuinfektionen weiter erhöht. Betrachtet man die Liste der Neuinfektionen vom 21. April 2021, so sind von den gesamt 23 Neuinfektionen im Bezirk, 5 aus der Marktgemeinde Pöllau und 3 aus der Gemeinde Pöllauberg. Somit sind mehr als ein Drittel (35 %) der Neuinfektionen an diesem Tag im Pöllauer Tal festzustellen. Nach dem auf Grund der hohen Infektionszahlen bereits einmal eine Bevölkerungstestung in den Gemeinden des Pöllauer Tales, durchgeführt wurde, müssten bei einem Anstieg der Infektionszahlen zusätzliche weitergehende Maßnahmen verfügt werden. Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer appelliert daher an die Bevölkerung des Pöllauer Tales und des gesamten Bezirkes auf die Einhaltung der Sicherheits- und Schutzmaßnahmen wie Abstand halten, Maske tragen, Hygienemaßnahmen einhalten besonders zu achten und sich oftmals testen zu lassen. Man kann hoffen, dass die Infektionszahlen durch einen vermehrten Aufenthalt im Freien und einem Anstieg der geimpften Personen zurückgehen und man langsam wieder zu einem „normalen“ Leben zurückkehren kann.

BH Max Wiesenhofer appelliert an die Bevölkerung.
BH Max Wiesenhofer appelliert an die Bevölkerung.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen