Fahrsicherheit für Jugendliche - "Fahren mit Hirn"

45Bilder

Gemeinsam mit dem ARBÖ Steiermark haben SchülerInnen der Bundeshandelsakademie Feldbach ein Verkehrssicherheitsprojekt entwichelt.

Im Rahmen eines Schulprojektes, zeigten sie am ARBÖ-Fahrsicherheitszentrum in Ludersdorf spannendes Anschauungsmaterial und verbanden das Motto „train 2 drive with brain“ mit actionreichen Challenges und Gewinnspielen.
18 SchülerInnen aus den vierten Klassen der BHAK Feldbach mit Prof. Ingrid Heinrich als Projektleiterin erstellten im Rahmen der Projektgruppe „Controlling & Jahresabschluss“ Gruppenbewerbe für Rad-, Moped- und AutofahrerInnen.
Dabei richteten sich die Projektverantwortlichen vor allem an Schulklassen und Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren. Diese Altersgruppe ist nach verschiedenen Statistiken besonders gefährdet, in Unfälle auf der Straße verwickelt zu werden. Grund dafür ist meist das eigene Fehlverhalten oder schlicht die falsche Einschätzung der Situation.
Rund 400 SchülerInnen aus Graz, der Süd- und Oststeiermark durchliefen spannende neun Stationen, wobei am Ende attraktive Preise winkten.
Aufgebaut waren Stationen für Rad, Moped und Auto im Fahrtest, Polizei und Rotes Kreuz informierten, Geschicklichkeit war beim Reifenwechseln gefragt. Mit einer Rauschbrille konnte die eingeschränkte Wahrnehmung im Falle einer Alkoholisierung getestet werden. Simulatoren, ein Quiz und Videoclips ergänzten die Stationen.
Die Videoclips sind auf www.youtube.de und auf Facebook unter „Braindriver“ abrufbar.
Ingrid Heinrich betonte die Rolle von Gleichaltrigen, wenn Erfahrungen vermittelt werden sollen.
Hans Marcher, GF des ARBÖ Steiermark, dankte für die Unterstützung vonseiten der Politik und des Landesschulrates.
Harald Eppich, vom Landespolizeikommando freute sich über die Unterstützung von den Jugendlichen.
LR Elisabeth Grossmann hob den geschützten Rahmen hervor, in dem Jugendliche hier Erfahrungen sammeln können.
LR Gerhard Kurzmann hob die präventive Unfallverhütung hervor.
Der ARBÖ möchte dieses Pilotprojekt östereichweit umsetzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen