Europa weiter stärken

LAbg. Lukas Schnitzer
  • LAbg. Lukas Schnitzer
  • Foto: LT Stmk Scheriau
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Stärkung eines demokratischen und transparenten Europas
Schnitzer: Geist der EU muss auch außerhalb Brüssels spürbar gemacht werden

Die Europäische Union ist ein Projekt aller Bürgerinnen und Bürger. „Es muss als Aufgabe der Politik gesehen werden, den BürgerInnen die Bedeutung der europäischen Integration für ihr Leben aufzuzeigen und sachliche Informationen zu allen Themen anzubieten, die für sie von unmittelbarem Interesse sind“, so LAbg. Lukas Schnitzer.

Schüler für Europa begeistern
„Um das Bewusstsein und die Überzeugung Österreicher und Europäer zu sein zu stärken, ist es besonders wichtig bereits in den Schulen anzusetzen und die Bedeutung der Europäischen Union als größtes Friedensprojekt auch mit all ihren Schwächen und Verbesserungspotenzialen aufzuzeigen“, ist Schnitzer überzeugt. In der Europastrategie des Landes Steiermark gibt es ein klares Bekenntnis zu den erfolgreichen Projekten „EU in Schulen“ und „SchülerInnen-Reisen in die EU“ die auch weiterhin fortgesetzt und forciert werden sollen. Zudem wird eine Brüsselwoche von 15 bis 20-Jährigen während ihrer Ausbildungszeit seitens des Bundes ermöglicht. „Eine fundierte Ausbildung, wie die Europäische Union funktioniert, wird es in Zukunft ermöglichen die EU miteinander noch besser zu machen“, so Schnitzer abschließend.

Europa in den Gemeinden

Durch verschiedene Projekte soll es gelingen, die Europäische Union auch in den Gemeinden spürbar zu machen und die Beteiligung an Entscheidungen auf europäischer Ebene mitbeeinflussen zu können. Mit dem EU-BürgerInnen-Beteiligungsprozess „Konferenz zur Zukunft Europas“, der 2020 startete, gibt es die Möglichkeit sich aktiv in die Diskussion zu Schwerpunkten wie Klimaschutz aber auch institutionellen Fragen wie dem SpitzenkandidatInnensystem auf europäischer Ebene einzubringen. Ein weiteres langjähriges und sehr erfolgreiches Projekt ist die Initiative „Europa fängt in der Gemeinde an“ mit den EU-Gemeinderäten als regionalen Botschaftern. Im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld engagieren sich, in einem ständig wachsenden Kreis, 17 ehrenamtliche Europagemeinderäte als erste Ansprechpartner für Fragen und Anliegen zur EU auf lokaler Ebene.
Weitere Infos zur EU in Schulen und EU-Schulreisen: www.europa.steiermark.at 
Europagemeinderat werden: www.europagemeinderaete.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen