FPÖ Steiermark: Personelle Weichenstellung im Landtag

Personelle Weichenstellung: Mario Kunasek (r.) kommt, Anton Kogler (Mitte) geht, Klubobmann Stefan Hermann bleibt.
  • Personelle Weichenstellung: Mario Kunasek (r.) kommt, Anton Kogler (Mitte) geht, Klubobmann Stefan Hermann bleibt.
  • Foto: FPÖ Steiermark
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Landtagsabgeordneter Kogler legt sein Mandat zurück – Kunasek wird wieder in den steirischen Landtag einziehen.

Aufgrund der Aufkündigung der erfolgreichen türkis-blauen Zusammenarbeit auf Bundesebene durch ÖVP-Chef Sebastian Kurz und der Entlassung von Innenminister Herbert Kickl, legten bekanntlich alle freiheitlichen Regierungsmitglieder ihre Ministerämter nieder. Folglich kehrt FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek in die Landespolitik zurück. FPÖ-Landesgeschäftsführer und bisheriger Landtagsabgeordneter Anton Kogler wird dafür sein Mandat niederlegen. „Es stehen Nationalrats-, Gemeinderats- und Landtagswahlen bevor und ich werde mich in den nächsten Monaten vollends auf die organisatorischen Aufgaben der FPÖ Steiermark konzentrieren. Natürlich werde ich gemeinsam mit den Freiheitlichen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld weiterhin für die Region arbeiten und als Vizebürgermeister in der Marktgemeinde Vorau aktiv bleiben, um die Entwicklung unserer wunderschönen Heimat tatkräftig zu unterstützen. Es waren neun spannende Jahre im Landtag, die ich keinesfalls missen möchte. Nun gilt es jedoch, die anstehenden Herausforderungen im Zusammenhang mit den Urnengängen in den Fokus zu stellen“, so FPÖ-Landesgeschäftsführer Anton Kogler.
Der freiheitliche Landesparteiobmann Mario Kunasek kündigt an, die gute Oppositionsarbeit der letzten Monate und Jahre fortsetzen zu wollen. „Ich bin Anton Kogler ausgesprochen dankbar, dass er mir die rasche Rückkehr in den Landtag ermöglicht. Ein konsequenter freiheitlicher Weg für die Steiermark wird in den nächsten Monaten wichtiger denn je sein. Unsere Aufgabe ist es weiterhin, als stärkste Oppositionspartei auf die Verfehlungen in den Bereichen Budgetpolitik, Mindestsicherung, Asylwesen und Gesundheitsversorgung mit der notwendigen Deutlichkeit hinzuweisen. Ich freue mich außerordentlich auf die kommenden Monate, in denen wir den Steirern vor Augen führen werden, dass es dringend eine Alternative zu dieser schwarz-roten Stillstandskoalition benötigt“, so FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek. Alle erforderlichen Beschlüsse hinsichtlich der konkreten Aufgabenverteilung im Landtagsklub werden im Rahmen der am Montag stattfindenden Parteigremien und der am Dienstag stattfindenden Klubsitzung offiziell gefasst. Mario Kunasek wird voraussichtlich bereits am Dienstag, 28. Mai, im Landtag angelobt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen