FPÖ Steiermark

Beiträge zum Thema FPÖ Steiermark

Rang 1 mit 2968 Stimmen (66,5 Prozent) erreichte Sepp Wumbauer und sein Team vom Steirischen Bauernbund im Bezirk Weiz bei der Landwirtschaftskammerwahl

Landwirtschaftskammerwahlen
Bauernbund bei LK-Wahl im Bezirk Weiz voran

Steiermarkweit waren 124.017 Personen zu der Landwirtschaftskammerwahlen wahlberechtigt. Für die Landeskammer wurden 39 Sitze vergeben, für die zwölf Bezirkskammer jeweils 15 Mandate (insgesamt: 180 Mandate). Die Wahlbeteiligung betrug 30,23 Prozent. Der Steirische Bauernbund bleibt weiterhin die stimmenstärkste Fraktion. Im Bezirk Weiz waren 14.274 Personen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung betrug 31,9 Prozent, 4563 Stimmen wurden abgegeben. Wahlsieger wurde wieder der Steirische Bauernbund...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Karl Strassegger aus Fladnitz an der Teichalm ist Spitzenkanditat

Landwirtschaftskammerwahl
Bezirksspitzenkandidat der FPÖ kommt aus Fladnitz an der Teichalm

Karl Strassegger aus Fladnitz an der Teichalm ist Bezirksspitzenkandidat der Freiheitlichen Bauernschaft für die Landwirtschaftskammerwahl. Die Freiheitliche Bauern kandidieren in allen steirischen Bezirkskammern, es braucht ein starkes Gegengewicht zum schwarzen Bauernbund. Die FPÖ-Bauern machen sich auch für Wiedereinführung der Mutterkuhprämie stark. Als Bezirksspitzenkandidat für die Freiheitlichen Bauern in Weiz geht Karl Strassegger ins Rennen. Der 61-Jährige aus Fladnitz an der Teichalm...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Fordert permanenten "Krisenstab" für die heimische Landwirtschaft: FPÖ-Agrarsprecher Albert Royer.
1

Preiskampf
FPÖ will über Zukunft der steirischen Bauern diskutieren

Die Meldungen der letzten Wochen und Monate waren im Hinblick auf die steirische Bauernschaft nicht die freudigsten. Und auch wenn die Stimmung leicht anzieht (siehe Story links unten), gibt es doch jede Menge sorgenvolle Gesichter. So meldete etwa Fritz Rauer vom Landesverband der Gemüsebauern Umsatzrückgänge bis zu 50 Prozent gegen Ende 2020. Bei den Schweinebauern ist nicht nur der Umsatz, sondern auch der Preis für Schweinefleisch deutlich zurückgegangen. Ins selbe Horn stößt auch der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Bereits von 2014 bis 2017 gab es einen Handwerkerbonus. Nun kündigt sich - angesichts der Krise - eine Neuauflage an.
2

Forderung nach Förderung
Handwerkern finanziell unter die Arme greifen

In den Jahren 2014 bis 2017 gab es bereits einmal einen sogenannten „Handwerkerbonus“. Für dieRenovierung, Erhaltung oder Modernisierung ihres Hauses oder ihrer Wohnung durch einen Handwerker oder befugten Unternehmer erhielten Privatpersonen in Form der Rückerstattung der Mehrwertsteuer eine Förderung von bis zu 600 Euro. Laut Berechnungen der Bausparkassen hat der Bonus "von 2016 bis Ende Mai 2017 Arbeitsleistungen in Höhe von rund 211,5 Mio. Euro ausgelöst und das bei einer Förderhöhe von...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Das Landesgericht Graz gab Bezirksvorsteher Tristan Ammerer von den Grazer Grünen in erster Instanz recht.

Üble Nachrede
Tristan Ammerer gewinnt in erster Instanz gegen FPÖ

Nach dem die FPÖ Graz dem Grünen-Bezirksvorsteher Tristan Ammerer in den sozialen Netzwerken eine Straftat nachsagte, klagte Ammerer. Am Dienstag fiel nun ein Urteil. Im Juni dieses Jahres kritisierte Tristan Ammerer, Bezirksvorsteher des Grazer Bezirks Gries, in einem Tweet, dass am Schloßberg immer noch "die Büste des fanatischen Nazis Hans Kloepfer" steht. Als einen Tag später eben diese Büste mit Farben beschmiert wurde, postete die FPÖ Graz auf ihrer Facebook-Seite ein Foto der...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Unbekannte haben die neue Zentrale der FPÖ beworfen.

FPÖ-Zentrale
500 Euro Ergreifer-Prämie für Kunststoffkugel-Werfer

Lange war das Haus an der Ecke Conrad-Von-Hötzendorfstraße/Schönaugürtel eingerüstet, wurde umgebaut und adaptiert. Jetzt, wo es als neue Parteizentrale der Steirischen FPÖ dient, kam es zu einem Vandalenakt. Am vergangenen Freitagabend wurde die Fassade des Hauses in der Zeit von 23 bis 23.45 Uhr mit schwarzen, violetten und rot gefüllten Kunststoffkugeln beworfen. Beschädigt wurde nicht nur die Fassade des in blau gehaltenen Objektes, sondern auch der Gehsteig und die Fahrbahn. "Erneut kam es...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
"Wir brauchen für die Steiermark eine mittelfristige wirtschaftliche Perspektive", fordert Mario Kunasek (FPÖ) ein.

Blauer Vorstoß
FPÖ fordert einen "Steiermark-Plan" ein

"Die Landesregierung hockt wie das Kaninchen vor der Corona-Schlange", spart der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek nicht mit Kritik an der ÖVP-SPÖ-Koalition. Andere seien da schon wesentlich weiter, als Beispiel nennt er die schwarz-blaue Regierung in Oberösterreich. Der Hintergrund, so Kunasek: "Es ist davon auszugehen, dass die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr massiv einbrechen wird und damit auch die Möglichkeiten für die heimischen Unternehmen, Investitionen zu tätigen. Es braucht einen...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
LAbg. Patrick Derler: Konsumationsverbot ist für Sportvereine ein schwerer Schlag

Corona-Maßnahmen
Sportvereine in finanziellen Schwierigkeiten

Konsumationsverbot ist für Sportvereine ein schwerer Schlag; Freiheitliche fordern gezielte Unterstützung insbesondere für den Amateursport. Nachdem zahlreiche Sportvereine aufgrund der Corona-Krise bzw. der von der türkis-grünen Regierung im Frühjahr gesetzten Maßnahmen in massive finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, sehen diese aufgrund der neu verkündeten Restriktionen abermals schwarz. Gerade kleinere Sportvereine und den Amateur-Fußball treffen diese Regelungen besonders hart....

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Vandalenakt bei der steirischen FPÖ in Graz
1

Vandalenakt
Zentrale der steirischen FPÖ in Graz angegriffen

Großer Ärger bei den steirischen Freiheitlichen: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war die Parteizentrale der steirischen Freiheitlichen Ziel von  – bis dato – unbekannten Vandalen. Beschädigt wurde das in der Hans-Sachs-Gasse angebrachte Hinweisschild, außerdem verunstalteten die Täter den Eingangsbereich der Landesgeschäftsstelle mit zahlreichen Aufklebern. Diese tragen den Verweis auf eine Internetseite der „Linkswende“. FPÖ erstattet Anzeige Der Landesparteisekretär Stefan Hermann...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Kritisiert die Haftungen des Landes in Millionenhöhe in Zeiten eines ohnehin "maroden Landeshaushalt": FPÖ-Finanzsprecher LAbg. Stefan Hermann

Ruf nach mehr Kontrolle für Landesgesellschaften
Millionenschwere Last als Aufreger

Vor mittlerweile vier Jahren wurde der steirischen Forschungsgesellschaft Joanneum Research im Zuge einer Großbetriebsprüfung der Finanz die steuerliche Gemeinnützigkeit aberkannt. Daraus ergaben sich Umsatzsteuernachforderungen von 2,26 Millionen Euro sowie weitere Rückzahlungen von unrechtmäßig bezogenen Forschungsprämien in der Höhe von 2.42 Millionen Euro. Joanneum Research legte Beschwerde gegen diesen Bescheid ein, war aber gezwungen, aufgrund der Erkenntnisse des Finanzamts...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Landwirtschaftskammerwahl: Mario Kunasek mit  Spitzenkandidat Albert Royer
1

FPÖ präsentiert den Spitzenkandidaten

Die Landwirtschaftskammerwahl in der Steiermark wird am 24. Jänner 2021 stattfinden. Bisher sind in der Landeskammer der ÖVP-Bauernbund, die Freiheitliche Bauernschaft und der Unabhängige Bauernverband (UBV). Die Freiheitlichen wollen bei diesem Wahlgang als starkes politisches Gegengewicht auftreten. Ins Rennen als Spitzenkandidat wird der FPÖ-Agrarsprecher und Landtagsabgeordnete Albert Royer geschickt. „Wir werden uns für die Stärkung des ländlichen Raums und den Erhalt unserer...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Am außerordentlichen Parteitag in St. Ruprecht an der Raab, v.l.: Thomas Schafzahl, Klaus Stelzl, Obmann Andreas Hausleitner, Bezirksparteiobmann Patrick Derler, Florian Rahm und Herbert Mehringer

Ortsparteitag
Die FPÖ traf sich in St. Ruprecht an der Raab

Der langjährige Obmann Manuel Kahr hat aufgrund persönlicher Gründe sein Amt zurückgelegt. Aus diesem Grund fand jetzt ein außerordentliche Ortsparteitag der FPÖ Ortsgruppe St. Ruprecht an der Raab statt. Als Ehrengast an diesem Parteitag konnte Landtagsabgeordneter Bezirksparteiobmann Vizebürgermeister Patrick Derler begrüßt werden. Nach der Eröffnung und Begrüßung folgten die Kurzberichte von Patrick Derler und des noch amtierenden Vorstandes. Anschließend wurde zu den Neuwahlen übergegangen,...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
LAbg. Marco Triller
1

FPÖ-Triller: „Lebkuchen statt Sonderurlaub für Spitalsmitarbeiter ist eine Verhöhnung“

Mitarbeiter des LKH Hochsteiermark in Leoben und Bruck sollten als Dank für deren Einsatz während der Coronakrise mit Sonderurlaubstag belohnt werden – „süßes Dankeschön“ ist für Freiheitliche eine Frechheit. Die Coronakrise hat die Mitarbeiter des LKH Hochsteiermark in Leoben und Bruck enorm gefordert. Als Dank dafür sollte ihnen ein Sonderurlaubstag gebühren, wie von Land, KAGes und Zentralbetriebsrat entschieden. All jene, die in der Hochphase der Pandemie besonders gefordert waren, sollten...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
"Ampel versenken" spielte die FPÖ (Mario Kunasek und Norbert Hofer) bei der Pressekonferenz zu ihren Herbst-Aktivitäten.
2

Herbst-Auftakt
Steirische FPÖ versenkt Corona-Ampel und greift Landeshauptmann an

Es soll ein heißer politischer Herbst werden, dafür wollen Mario Kunasek und seine steirischen Freiheitlichen sorgen. Als Flankenschutz zur Präsentation der blauen Themen holte er sich Parteichef Norbert Hofer, der nach einem Rundumschlag gegen die Bundesregierung medienwirksam eine Corona-Ampel im Mistkübel versenkte. Er sei, sagt Hofer, davon überzeugt, dass die Regierung im nächsten Jahr zerbrechen werde, aus dem Besten aus zwei Welten sei ein "Krieg der Welten" geworden. "Speerspitze der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Im Einsatz: Gemeinderätin Astrid Schleicher, FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek und Bgm.-Stv. Mario Eustacchio fordern härtere Strafen für Tierquäler.

FPÖ fordert härtere Strafen für Tierquäler

Die FPÖ Steiermark setzt sich für die Erhöhung des Strafrahmens für Tierquäler ein. Die schrecklichen Nachrichten von gehäuteten und gequälten Katzen sind uns allen noch zu gut in Erinnerung. Jetzt setzt sich die FPÖ verstärkt für Tierschutz ein. Die Freiheitlichen bringen eine Bürgerinitiative zur Verschärfung der Strafen für Tierquäler ein. Höhere Freiheitsstrafe Neben der nach den grausamen grausame Vorfällen der vergangenen Wochen ausgerufenen Ergreifungsprämie zur Aufklärung dieser...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Mehr Lehrstellen im Land Steiermark fordert FPÖ-Chef Mario Kunasek.
1

FPÖ-Forderung
Land Steiermark soll Lehrstellen-Kontingent um 20 Prozent erhöhen

Die Situation war schon vor der Corona-Krise nicht unbedingt rosig: Hatten wir in der Steiermark im Jahr 2013 noch 17.580 Lehrlinge, so sank der Stand bis zum Jahr 2019 auf 15.543 Lehrlinge. Die wirtschaftlichen Probleme der letzten Monate haben es jetzt nicht leichter gemacht, wie der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek ausführt: "Machte es die hervorragende wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre noch – zumindest theoretisch – möglich, dass jeder Lehrstellensuchende einen Lehrplatz finden...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Möchte Patienten in der "Warteschleife" Gehör verschaffen: FPÖ-Chef Mario Kunasek

Neue Hotline für "aufgeschobene" Patienten

Im Zuge der Corona-Pandemie ist es zu einem enormen Rückstau im Gesundheitsbereich gekommen. Diesem Umstand möchten die Freiheitlichen nun mit der Einrichtung einer eigenen Hotline Rechnung tragen. „Es geht darum, jenen steirischen Bürgern eine Stimme zu geben, deren medizinische Behandlung in den vergangenen Monaten wegen der Corona-Beschränkungen nicht erfolgt ist und die dadurch unter Schmerzen litten oder sogar Folgeschäden davongetragen haben", erklärt FPÖ-Chef Mario Kunasek. "Neben den an...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
(Eigentlich) Ein Fixpunkt im September: Das jährliche Aufsteirern in Graz
2

Kunasek fordert: "Aufsteirern muss stattfinden!"

Die steirische FPÖ unter Mario Kunasek fordert weiter, dass das große Aufsteirern in Graz 2020 nicht der Corona-Pandemie zum Opfer fallen darf. Trotz der vermehrten Lockerungen der Maßnahmen zur Corona-Pandemie durch die Bundesregierung stehen die Zeichen für Großveranstaltungen im heurigen Jahr weiterhin schlecht. zu besagten Großveranstaltungen zählt zweifelsohne auch das Aufsteirern, zu dem sich jährlich im September über 100.000 Gäste in der Grazer Innenstadt tummeln. Die steirische FPÖ...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
FPÖ-Landesparteisekretär Stefan Hermann, Landesparteiobmann Mario Kunasek und Bezirksparteiobmann Marco Triller bei der Pressekonferenz in Leoben (v.l.).

Gemeinderatswahl 2020
FPÖ setzt im Wahlkampf verstärkt auf Soziale Medien.

Die steirischen Freiheitlichen starten erneut in den Wahlkampf für die auf 28. Juni verschobene Gemeinderatswahl; die FPÖ Leoben kandidiert in 13 von 16 Gemeinden. LEOBEN. "Bezirksparteiobmann Marco Triller ist eine starke Führungspersönlichkeit und verfügt über eine gute Mannschaft. Das gibt Hoffnung auf gute Ergebnisse bei der Gemeinderatswahl am 28. Juni", betonte FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek bei einem Pressegespräch in Leoben. Die Freiheitlichen kandidieren im Bezirk Leoben in 13...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Patrick Derler von der FPÖ unterstützt die Birkfelder Bevölkerung mit Gutscheinen
2

Freiwilliger Sozialfonds
Zeichen der Solidarität in Bikfeld

Die FPÖ-Birkfeld spendet 5.000 Euro für „Opfer“ der Corona-Krise Vizebürgermeister Derler und Gemeindevorstand Pfeifer setzen ein Zeichen der Solidarität Die schon einige Wochen andauernde Corona-Krise stellt uns alle vor große Herausforderungen. Einschnitte durch die getroffenen Maßnahmen, welche bis tief in unser tägliches Leben spürbar sind, stellen eine Belastungsprobe für alle Österreicher dar. Rund 250.000 Steirerinnen und Steirer sind von den Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Für Sicherheitsinseln: Mario Kunasek (FPÖ) fordert Ausbau von Kasernenstandorten in Graz und St. Michael.
2

Plan fürs Heer
Steirische Kasernen sollen zu "Sicherheitsinseln" werden

Der Grundgedanke stammt aus einer Zeit, als der österreichische Verteidigungsminister noch Mario Kunasek hieß: In einem ersten Schritt wollte man sicherstellen, dass das Bundesheer hinsichtlich des militärischen Eigenbedarfs autark ist. In einem zweiten Schritt sollte dann der Ausbau zu so genannten "Sicherheitsinseln" erfolgen: Kasernen sollten regional dafür sorghen, dass zum Beispiel die Energie- und Wasserversorgung, Lagerkapazitäten, aber auch die Bevorratung mit wichtigen...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Ein Bild aus besseren Tagen: Gerhard Hirschmann und Mario Kunasek gehen getrennte Wege.
1 3

Konsequenz nach Corona-Party
FP-Mandatar Gerhard Hirschmann tritt von allen Funktionen zurück

Der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek zieht die Reißleine: In einer aktuellen Aussendung verkündet der blaue Boss, dass der freiheitliche Bezirkschef von Leibnitz, Gerhard Hirschmann von allen politischen Funktionen zurücktritt.  Er wird an keiner Sitzung des Landtags mehr teilnehmen. Sein Mandat wird somit an die nächstgereihte Kandidatin der Wahlkreisliste (Wahlkreis 3), Helga Kügerl, übergehen. Die Kommunalpolitikerin saß bereits von 2015 bis 2019 im Landtag und ist Bezirksparteiobfrau der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
2

GRW 2020
Freiheitliche treten in 25 der 31 Gemeinden an

Mit dem Ziel die Ausgangssituation sowie die Hoffnungen für die bevorstehende Gemeinderatswahl im Bezirk kundzumachen, traf sich gestern die FPÖ in Weiz. "Bei der Gemeideratswahl 2015 haben wir das historisch beste Ereignis geschafft", eröffnet Landesparteiobmann Mario Kunasek die Pressekonferenz, "nun ist es unser Ziel auch Bürgermeister zu stellen". Neben ihm vertreten Landesparteisektretär Stefan Hermann und Patrick Derler die FPÖ, der als Bezirksparteiobmann die FPÖ im Bezirk Weiz...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Stark zu dritt: Stefan Hermann, Mario Kunasek und Anton Kogler
1

Blauer Wahlkampf
Steirische FPÖ kandidiert in 81 Prozent der Gemeinden

Auch die FPÖ macht sich fit für die Intensivphase des steirischen Gemeinderatswahlkampfes, Parteichef Mario Kunasek, Landesparteisekretär Stefan Hermann und Landesgeschäftsführer Anton Kogler präsentierten die Zielsetzungen. In 231 der 285 steirischen Kommunen treten die Freiheitlichen mit insgesamt 2.602 Kandidaten an. Damit sind Kandidaturen in rund 81 Prozent der Gemeinden gesichert. Zentrales Ziel: "Nach dem 22. März auch wieder mehrere Bürgermeister in der Steiermark zu stellen und...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.